Schwerer Unfall auf der Ortsumgehungsstraße von Pähl

Zwei Verkehrstote

+

Pähl – Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Freitag auf der Ortsumgehungsstraße von Pähl.

Ein 68-Jähriger Dießener befuhr mit seinem Pkw die Staatsstraße 2056 in Fahrtrichtung Norden und kam aus ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn. Wie das Polizeipräsidium Oberbayern Süd mitteilte, touchierte er seitlich den entgegenkommenden Pkw eines 75-Jährigen aus Gauting, bevor er mit dem Wagen eines 47-Jährigen aus Peißenberg frontal kollidierte. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Peißenberger tödlich verletzt. Der lebensgefährlich verletzte Unfallverursacher wurde in ein Klinikum geflogen und erlag am Samstagabend seinen Verletzungen. Der 75-jährige Gautinger blieb unverletzt. Es entstand ein Sachschaden von circa 26 000 Euro. Der Unfall wurde von der Polizeiinspektion Weilheim unter der Sachleitung der Staatsanwaltschaft München II aufgenommen, die ein unfallanalytisches Gutachten in Auftrag gab. Von den Freiwilligen Feuerwehren aus der Umgebung waren circa 40 Einsatzkräfte vor Ort, das BRK stellte zehn Einsatzkräfte inklusive zweier Notärzte.

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

Dekan von Benediktbeuern Robert Walter ist verstorben
Dekan von Benediktbeuern Robert Walter ist verstorben
Weilheimer Leichtathleten verlieren wichtigste Einnahmequelle
Weilheimer Leichtathleten verlieren wichtigste Einnahmequelle
Landratsamt befürchtet "Stigmatisierung"
Landratsamt befürchtet "Stigmatisierung"
Mit Kangatraining das Weilheimer Pflegepersonal unterstützen
Mit Kangatraining das Weilheimer Pflegepersonal unterstützen

Kommentare