Polizei greift ein

Zwei Weilheimer Läden trotz Verbots geöffnet

Symbolfoto: Geschäftstüre mit einem „Geöffent“-Schild.
+
Zwei Weilheimer Bekleidungsgeschäfte hatten am Samstag trotz Verbots geöffnet.

Weilheim ‒ Die Inzidenz im Landkreis Weilheim-Schongau lag bis vor Kurzem noch über 100. Das bedeutet: Notbremse. Geschäfte, die keine Artikel des täglichen Bedarfs anbieten, müssen geschlossen bleiben. In Weilheim hatten zwei dieser Läden am Samstag dennoch geöffnet. Bis die Polizei kam.

Wie die Weilheimer Polizeiinspektion mitteilt, waren es zwei Bekleidungsgeschäfte, die „sich nicht an die derzeit im Landkreis Weilheim-Schongau geltende Infektionsschutzmaßnahmenverordnung“ hielten. Nach dem Einschreiten der Polizei mussten die Inhaber die Türen noch am Vormittag wieder schließen.

Von Kreisbote

Bilder, Videos und aktuelle Ereignisse aus Ihrer Heimat: Besuchen Sie den Kreisboten Weilheim-Schongau auch auf Facebook.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Wessobrunner denken über Zweitwohnungssteuer nach
Wessobrunner denken über Zweitwohnungssteuer nach
Neues Corona-Schnelltestzentrum in Oderding
Neues Corona-Schnelltestzentrum in Oderding
Neue Frist für Eselfarm Asinella
Neue Frist für Eselfarm Asinella
Forum Westtorhalle sagt Kultur-Kundgebung in Murnau ab
Forum Westtorhalle sagt Kultur-Kundgebung in Murnau ab

Kommentare