Über Arbeitsmarkt ausgetauscht

Zweites  Politisches Frühstück in der Agentur für Arbeit Weilheim

+
V.li. Bernhard Krug, Leiter Führungsberatung Arbeitsagentur (AA) WM; MdB Katrin Staffler; MdL Susann Enders; Michael Schankweiler, Vorsitzender Geschäftsführung AA WM; MdL Alex Dorow; MdL Gabriele Triebel; Sandra Perzul, Pressesprecherin AA WM; MdB Michael Kiesling; Landrätin Andrea Jochner-Weiß; MdL Benjamin Miskowitsch und MdL Andreas Krahl.

Weilheim/Region – Der Arbeitsmarkt im Agenturbezirk Weilheim liegt mit einer Arbeitslosenquote von 2,2 Prozentpunkten noch auf einem konstant niedrigen Niveau. Über die aktuelle Arbeitsmarkt- und Ausbildungssituation sowie geschäftspolitische Schwerpunkte im laufenden Geschäftsjahr informierte Michael Schankweiler, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit, beim „zweiten Politischen Frühstück“ in der Agentur in Weilheim.

Eingeladen waren, aus den zum Agenturbezirk gehörenden Landkreisen Weilheim- Schongau, Landsberg, Starnberg, Fürstenfeldbruck und Garmisch-Partenkirchen, Mitglieder des Bundestages (Katrin Staffler und Michael Kießling), des Bayerischen Landtages (Susann Enders, Alex Dorow, Gabriele Triebel, Benjamin Miskowitsch und Andreas Krahl) sowie Landrätin Andrea Jochner-Weiß.

Agentur-Vorsitzender Schankweiler, Pressesprecherin Sandra Perzul und Bernhard Krug, Leiter Führungsberatung für den Bereich Grundsicherung in den Jobcentern, gaben einen umfassenden Überblick über die aktuellen Projekte, das Dienstleistungsspektrum im Agenturbezirk und die zugehörigen Jobcenter sowie über arbeitsrechtliche Themen, wie das neue Qualifizierungschancengesetz und Änderungen durch das Teilhabechancengesetz. Der Fachkräftemangel in verschiedenen Branchen, die neu eingeführte „Lebensbegleitende Berufsberatung“, die von der Agentur künftig an den Schulen angeboten wird, oder die Inklusion von Menschen mit Behinderungen in den heimischen Arbeitsmarkt wurden ebenfalls diskutiert.

Die politischen Mandatsträger interessierten sich auch für die „Digitalisierung in der Arbeitswelt“ und die „Qualifizierung ungelernter Arbeitnehmer“. Einstimmig befürworteten sie eine jährliche Wiederholung des Treffens. Schankweiler ist eine enge Verzahnung mit den politischen Netzwerkpartnern ebenfalls wichtig: „Wir alle haben das Ziel, dass die Menschen in unserer Region eine Chance auf einen Arbeits- beziehungsweise Ausbildungsplatz bekommen.“ Dafür sei ein regelmäßiger Gedanken- und Informationsaustausch besonders wichtig, so der Agenturchef.

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

Drei Männer aus dem Landkreis mit Rauschgift erwischt
Drei Männer aus dem Landkreis mit Rauschgift erwischt
Familienvater auf Truppenbesuch in Werdenfelser Kaserne
Familienvater auf Truppenbesuch in Werdenfelser Kaserne
Sperrung der Bahnstrecke zwischen Schongau und Peißenberg
Sperrung der Bahnstrecke zwischen Schongau und Peißenberg
Ein zauberhaftes Festival
Ein zauberhaftes Festival

Kommentare