"Assassin's Creed Chronicles: China": Für Fans angespielt

Im Vergleich zu anderen Titeln der Reihe steht in "Assassin’s Creed Chronicles: China" die Story etwas im Hintergrund. Schleichen und Klettern sind wichtiger. Screenshot: Ubisoft Foto: Ubisoft
1 von 5
Im Vergleich zu anderen Titeln der Reihe steht in "Assassin’s Creed Chronicles: China" die Story etwas im Hintergrund. Schleichen und Klettern sind wichtiger. Screenshot: Ubisoft Foto: Ubisoft
2D statt hardwarehungriger 3D-Grafik. "Assassin’s Creed Chronicles: China" treibt die Geschichte von Assasinen und Templern voran. Screenshot: Ubisoft Foto: Ubisoft
2 von 5
2D statt hardwarehungriger 3D-Grafik. "Assassin’s Creed Chronicles: China" treibt die Geschichte von Assasinen und Templern voran. Screenshot: Ubisoft Foto: Ubisoft
Heldin Shao Jun hüpft und kämpft sich durch das China der Ming-Dynastie. Sie hat eine Rechnung mit den Templern offen. Screenshot: Ubisoft Foto: Ubisoft
3 von 5
Heldin Shao Jun hüpft und kämpft sich durch das China der Ming-Dynastie. Sie hat eine Rechnung mit den Templern offen. Screenshot: Ubisoft Foto: Ubisoft
Bloß nicht auffallen: Shao Jun löst die Level am besten unerkannt und unentdeckt. Dafür gibt es mehr Punkte. Der Verzicht auf Gewalt wird ausdrücklich belohnt. Screenshot: Ubisoft Foto: Ubisoft
4 von 5
Bloß nicht auffallen: Shao Jun löst die Level am besten unerkannt und unentdeckt. Dafür gibt es mehr Punkte. Der Verzicht auf Gewalt wird ausdrücklich belohnt. Screenshot: Ubisoft Foto: Ubisoft
Wenn es sein muss, kann die zierliche Assassine auch kräftig austeilen. Screenshot: Ubisoft Foto: Ubisoft
5 von 5
Wenn es sein muss, kann die zierliche Assassine auch kräftig austeilen. Screenshot: Ubisoft Foto: Ubisoft

Spieler der "Assassin's Creed"-Reihe haben unter anderem die Kreuzzüge, den amerikanischen Unabhängigkeitskrieg und die französische Revolution miterlebt. Mit der neuen Reihe "Chronicles" geht es nun nach China - wenn auch in ungewöhnlichem Format.

Berlin (dpa/tmn) - Eigentlich sind die Spiele der "Assassin's Creed"-Reihe umfangreiche Blockbuster für das Weihnachtsgeschäft. Mit der "Chronicles"-Reihe geht Publisher Ubisoft jedoch neue Wege.

Statt auf Disc und zum Vollpreis gibt es die Spiele als Download für etwa 10 Euro pro Episode, statt prächtiger 3D-Welten bilden 2D-Level im Stil klassischer Hüpfspiele die Kulisse. Schauplatz der Handlung ist China zur Zeit der Ming-Dynastie. Als Assassinin Shao Jun nimmt der Spieler blutige Rache an den bösen Templern, die ihren Orden fast vernichtet haben.

Die Story steht im Vergleich mit anderen Titeln der "Assassin's Creed"-Serie jedoch sehr im Hintergrund. Der Fokus liegt auf dem Gameplay, bei dem sich Entwickler Climax auf die wesentlichen Bestandteile von "Assassin's Creed" konzentriert hat: Der Spieler kann mit Shao Jun schleichen und sich verstecken, klettern und springen sowie Gegner ausschalten - entweder im Zweikampf oder heimlich von hinten. Je unauffälliger und weniger gewalttätig er dabei vorgeht, desto mehr Punkte gibt es am Ende eines Levels.

Wer den 2012 erschienen Indie-Hit "Mark of the Ninja" gespielt hat, wird sich in dem Spiel sofort heimisch fühlen. Im Vergleich mit dem offensichtlichen Vorbild spielt sich das erste "Chronicles"-Spiel zwar nicht ganz so elegant und abwechslungsreich, für den günstigen Preis bietet es aber trotzdem gute Unterhaltung. Zwei weitere Episoden, die in Indien und Russland spielen, sind bereits angekündigt. "Assassin's Creed Chronicles: China" ist für PC, Playstation 4 und Xbox One erhältlich.

Auch interessant

Meistgelesen

Sonne, Sand, Wasser: Das sind die Folgen fürs Smartphone
Sonne, Sand, Wasser: Das sind die Folgen fürs Smartphone
Sicherheitsmythen über Webcam-Spione und Mail-Mitleser
Sicherheitsmythen über Webcam-Spione und Mail-Mitleser
Musik-Remixe und -Mashups bergen rechtliche Risiken
Musik-Remixe und -Mashups bergen rechtliche Risiken
Deckblatt für Word-Dokumente unkompliziert erstellen
Deckblatt für Word-Dokumente unkompliziert erstellen

Kommentare