Neue Plattform «Zebra»

Eltern-Orientierung im digitalen Alltag

"Zebra"
+
Fragen willkommen: Eltern finden auf der «Zebra»-Seite Hilfe. Foto: zebra-medienfragen.de/dpa-tmn

Warum sind Kinder so stark auf einige Influencer fixiert? Wie erkennt man Fake-News? Und wo beginnt die Internetsucht? Viele Eltern haben viele Medien-Fragen - eine neue Plattform liefert Antworten.

Düsseldorf (dpa/tmn) - Hilfe für Eltern rund um die Internet-Nutzung ihrer Kinder soll eine neue Online-Plattform liefern. Auf «Zebra» sollen Experten nicht nur binnen 24 Stunden die Fragen von Eltern beantworten. Es gibt auch schon eine abrufbereite Wissensdatenbank, die weiter wachsen soll.

Zum Start der Plattform stehen rund 200 Fragen und Antworten parat, 500 weitere sind den Angaben zufolge in Arbeit.

Zebra-Medienfragen.de ist ein LfM-Angebot und wird unterstützt von der Landesregierung Nordrhein-Westfalen, Jugendschutz.net, der EU-Initiative Klicksafe und der Beratungsplattform Juuuport. Schirmherrin ist die deutsche Unesco-Kommission.

«Wir wollen unmittelbar und individuell Hilfe bei Sorgen, Unsicherheiten und Notlagen im Umgang mit digitalen Medien anbieten», wie die Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) verspricht. Die Corona-Pandemie zeige den Stellenwert von Medienkompetenz in einer zunehmend digitalen Gesellschaft.

© dpa-infocom, dpa:210125-99-163464/3

Zebra-Plattform

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Instagram-Nutzer können Hass-Nachrichten jetzt aussieben
Instagram-Nutzer können Hass-Nachrichten jetzt aussieben

Kommentare