Fotopraxis

Hilfreiche Karte für Kameraeinstellungen

+
Mit der Fotografen-Cheatcard sind alle Kameraeinstellungen richtig gewählt, bevor das Motiv verschwunden ist. Foto: Silvia Marks/dpa-tmn

Beim Fotografieren kommt es oft auf den richtigen Moment an. Jedoch ist dieser schnell verpasst, wenn man zu lange mit den Kameraeinstellungen beschäftigt ist. Die Fotografen-Cheatcard bietet hier Hilfe.

Berlin (dpa/tmn) - Blende? Belichtungszeit? Bei solchen Dingen geraten viele ins Schwimmen, wenn es schnell gehen soll - und der Automatikmodus nur miese Ergebnisse liefert. Das geht selbst Menschen so, die geglaubt haben, mit grundlegenden manuellen Kameraeinstellungen vertraut zu sein.

Da ist es gut, vorbereitet zu sein, um Einstellrädchen und Objektivringe in die richtige Position zu drehen, wenn das Motiv vor einem steht. Zu diesem Zweck gibt es die Fotografen-Cheatcard zum Herunterladen, Ausdrucken und Verstauen in der Fototasche.

Auf dem scheckkartenkleinen Kärtchen finden sich drei Reihen mit Piktogrammen, die zeigen, wie sich das Bild verändert, wenn man die Blendenöffnung, die Belichtungszeit und die Sensorempfindlichkeit (ISO) auf einem bestimmen Wert einstellt.

Ausgedacht hat sich die Cheatcard der Hamburger Software- und Webentwickler Daniel Peters - getreu dem Motto "Wenn du deine Kamera verstehst, machst du bessere Fotos".

Cheatcard

Auch interessant

Meistgelesen

Die 4. Mobilfunkgeneration ist lange noch nicht obsolet
Die 4. Mobilfunkgeneration ist lange noch nicht obsolet
Auslandsgespräche können immer noch ins Geld gehen
Auslandsgespräche können immer noch ins Geld gehen
Bürohelfer und Watch-Messenger bei iOS-Nutzern beliebt
Bürohelfer und Watch-Messenger bei iOS-Nutzern beliebt
Coronavirus: Wie lange ist man nach der Corona-Infektion ansteckend?
Coronavirus: Wie lange ist man nach der Corona-Infektion ansteckend?

Kommentare