Video klärt auf

Nur wenige Klicks genügen: Das können Sie gegen personalisierte Werbung tun

+
Nur wenige Klicks genügen.

Smartphone-Nutzer können in der Regel wenig gegen Werbung in Apps tun - sie können aber verhindern, dass dort Informationen für personalisierte Werbung eingesammelt werden.

Berlin - Nutzer von Android- und iOS-Smartphones können in der Regel wenig gegen Werbung in Apps tun - sie können aber verhindern, dass dort Informationen für personalisierte Werbung eingesammelt werden. Aus Apps erhobene Informationen über Interessen und Nutzungsgewohnheiten können dann nicht mehr so einfach einem einzelnen Telefon und Nutzer zugeordnet werden, erläutert das Portal „mobilsicher.de“ in einem Video.

Und so funktioniert es: Android-Nutzer gehen in die Einstellungen und dort zum Punkt „Google“. Unter „Anzeigen“ lässt sich die Option „Personalisierte Werbung deaktivieren“ einschalten. iOS-Nutzer hingegen wählen in den Einstellungen den Punkt „Datenschutz“ und können dann unter „Werbung“ die Option „Kein Ad-Tracking“ aktivieren.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

„Momo“-Challenge bei WhatsApp: Polizei warnt vor Selbstmord-Spiel
„Momo“-Challenge bei WhatsApp: Polizei warnt vor Selbstmord-Spiel
„Momo“ bei WhatsApp: Vor dieser Horror-Nachricht warnt die Polizei
„Momo“ bei WhatsApp: Vor dieser Horror-Nachricht warnt die Polizei
Krumme Erinnerungen an die 90er - Das Nokia 8110 ist zurück
Krumme Erinnerungen an die 90er - Das Nokia 8110 ist zurück
Peinlich: Diese Emojis nutzen wir alle falsch
Peinlich: Diese Emojis nutzen wir alle falsch

Kommentare