Neue Superheldin

"Orange Is The New Black"-Star wird jetzt Batwoman im TV

Mit dieser Rolle könnte Ruby Rose Geschichte schreiben: Sie wird als Batwoman die erste Superheldin im Fernsehen sein, die offen auf Frauen steht.

Die australische Schauspielerin Ruby Rose ist derzeit hellauf begeistert: Sie hat die Rolle der Batwoman ergattert und darf demnächst als Straßenkämpferin in Gotham unterwegs sein. Bisher machte sich die 32-Jährige einen Namen als Stella in der Netflix-Serie "Orange Is The New Black", wo sie der Hauptfigur schöne Augen machte.

Ruby Rose wird Batwoman im TV: So emotional war ihre Reaktion

Doch als Batwoman setzt sie nun einen neuen Meilenstein: Sie wird die erste offen lesbische Superheldin im TV sein. Auf Instagram meldete sich Rose kurz nach Bekanntgabe ihrer Verpflichtung zu Wort:

"Die Fledermaus ist aus dem Sack und ich bin völlig begeistert und fühle mich geehrt. Aber gerade bin ich auch ein emotionales Wrack, weil dies ein Kindheitstraum von mir ist. Das ist etwas, was ich früher als junges Mitglied der LGBT-Gemeinschaft zu gern gesehen hätte, weil ich mich damals im Fernsehen nicht repräsentiert und deshalb allein und anders gefühlt habe."

Ihren ersten Auftritt als Batwoman wird Rose Ende des Jahres in einem Serien-Crossover auf dem amerikanischen Sender The CW feiern, wo auch andere Superhelden wie Arrow, The Flash und Supergirl mit von der Partie sind. Außerdem ist eine eigenständige Serie mit Batwoman alias Kate Kane für 2019/2020 in Planung.

Ein Beitrag geteilt von Ruby Rose (@rubyrose) am

Ebenfalls eine interessante Neuigkeit zu Netflix: Henry Cavill möchte die Hauptrolle in "The Witcher" spielen.

Rubriklistenbild: © Instagram/rubyrose

Auch interessant

Meistgelesen

Riverdale-Schocker: Ist Archie Andrews wirklich tot?
Riverdale-Schocker: Ist Archie Andrews wirklich tot?
Polizei warnt vor Betrugsmasche bei eBay-Kleinanzeigen: Sie kann alle treffen!
Polizei warnt vor Betrugsmasche bei eBay-Kleinanzeigen: Sie kann alle treffen!
Bei externen SSDs auf USB-Version achten
Bei externen SSDs auf USB-Version achten
München: Polizei gibt Rat, den jeder Handy-Nutzer berücksichtigen sollte
München: Polizei gibt Rat, den jeder Handy-Nutzer berücksichtigen sollte

Kommentare