Und trotzdem suchten Zuschauer...

"The Order": Netflix-Serie wird von Kritikern zerfetzt

+
Netflix' "The Order" wird von Kritikern ziemlich in die Mangel genommen.

"The Order" ist das neuste Machwerk aus dem Hause Netflix. Doch im Gegensatz zu Produktionen wie "Stranger Things" oder "Dark" lassen Kritiker kein gutes Haar daran.

Seit dem 7. März lässt sich "The Order" auf Netflix streamen. Die Serie handelt von dem jungen Studenten Jack Morton, der einem Geheimorden der Belgrave University beitritt, um mehr über den Tod seiner Mutter zu erfahren. Die Geschichte ist gespickt von Magie und übernatürlichen Wesen und einer epischen Liebesgeschichte - allerdings ist das wohl alles zu viel des Guten.

Deshalb hassen viele Netflix' "The Order"

Wer sich schon beim Lesen an "Twilight" oder gar "Harry Potter" erinnert fühlt, liegt damit wohl gar nicht so falsch. Zahlreiche Medien bezeichnen "The Order" als generisches Machwerk, in dem zahlreiche Klischees und Elemente aus anderen Fantasy-Werken noch einmal verwurstet wurden - und es dabei um einiges schlechter macht als seine Vorgänger und Inspirationsquellen. Statt spannender Action gebe es nur flache Dialoge, uninteressante Charaktere und schauspielerische Leistungen, die zum Fremdschämen anregen.

Lesen Sie hier: "The Order": Wenn Harry Potter auf Twilight trifft - wird Netflix' neue Serie ein Hit?

Mies oder einfach nur beabsichtigt? Meinungen zu "The Order" gehen auseinander

Auch auf Twitter scheinen sich Zuschauer uneins über "The Order" - und vermögen die Serie nicht einmal in ein Genre einordnen zu können:

Andere wiederum scheinen völlig begeistert über die neues Netflix-Produktion:

#theOrder ist echt eine megageile Serie bringt schnell Staffel 2 raus ! @NetflixDE

— Hannah (@liebesbriefx) 9. März 2019

Weiteren Zuschauern ergeht es wie vielen Kritikern: Die Serie sei schlecht, aber trotzdem könnte man irgendwie nicht aufhören, reinzuschauen:

Schaue gerade #theorder auf @netflix und es ist so unglaublich schlecht, aber ich kann einfach nicht aufhören oh man

— ntj(@ntj_____) 10. März 2019

Trotz schlechter Reviews scheint "The Order" also doch etwas richtig zu machen. Oder wie das Online-Portal Moviepilot schreibt: "Der Twilight-Abklatsch ist so mies, dass er schon fast wieder gut ist".

Wer sich selbst davon überzeugen will, kann sich die Serie auf Netflix zu Gemüte führen.

Auch interessant: Wann kommt die zweite Staffel der Serie "Dark"? Diese Nachricht wird Fans verärgern.

"Maddie McCann lebt" - neue Netflix-Doku stellt alles auf den Kopf

Hier ist der Trailer zu "The Order"

Lesen Sie auch: Das Aus für "The Punisher" und "Jessica Jones"? Netflix hat sich entschieden.

Diese Netflix-Serien hauten Zuschauer 2018 um - Platz eins überrascht

Platz 10: Im Mai startete die erste Staffel von "The Rain" auf Netflix. Nachdem ein Killervirus, der sich über Regen ausbreitete, fast die gesamte skandinavische Bevölkerung auslöschte, macht sich der Rest der Menschheit daran, in der postapokalyptischen Welt zu überleben.
Platz 10: Im Mai startete die erste Staffel von "The Rain" auf Netflix. Nachdem ein Killervirus, der sich über Regen ausbreitete, fast die gesamte skandinavische Bevölkerung auslöschte, macht sich der Rest der Menschheit daran, in der postapokalyptischen Welt zu überleben.  © Netflix
Platz 9: Wegen ihres Übergewichts wurde Patty jahrelang gemobbt - jetzt ist sie dünn und entschlossen, sich an jedem zu rächen, der ihr jemals blöd gekommen ist. Die zweite Staffel von "Insatiable" ist schon bestellt.
Platz 9: Wegen ihres Übergewichts wurde Patty jahrelang gemobbt - jetzt ist sie dünn und entschlossen, sich an jedem zu rächen, der ihr jemals blöd gekommen ist. Die zweite Staffel von "Insatiable" ist schon bestellt.  © Tina Rowden/Netflix
Platz 8: Die Coming-of-Age-Story "Anne with an E" eroberte 2018 zahlreiche Zuschauerherzen - und sichert sich Platz 8 im Ranking der beliebtesten Netflix-Serien des Jahres.
Platz 8: Die Coming-of-Age-Story "Anne with an E" eroberte 2018 zahlreiche Zuschauerherzen - und sichert sich Platz 8 im Ranking der beliebtesten Netflix-Serien des Jahres.  © Netflix
Platz 7: "Spuk in Hill House" sorgte 2018 für den nötigen Gruselfaktor auf der heimischen Couch - und wurde allerseits als eine der besten Horror-Serien seit langem gefeiert.
Platz 7: "Spuk in Hill House" sorgte 2018 für den nötigen Gruselfaktor auf der heimischen Couch - und wurde allerseits als eine der besten Horror-Serien seit langem gefeiert.  © Steve Dietl/Netflix
Platz 6: Pünktlich zu Halloween 2018 veröffentlichte Netflix eine neue Interpretation der jungen Hexe aus "Sabrina - Total verhext". Eine zweite Staffel von "Chilling Adventures of Sabrina" wurde bereits bestätigt.
Platz 6: Pünktlich zu Halloween 2018 veröffentlichte Netflix eine neue Interpretation der jungen Hexe aus "Sabrina - Total verhext". Eine zweite Staffel von "Chilling Adventures of Sabrina" wurde bereits bestätigt.  © Diyah Pera/Netflix
Platz 5: "Collateral" beginnt mit dem mysteriösen Mord an einem Pizzalieferanten - und führt mit Carey Mulligan in der Hauptrolle langsam in die düstere Londoner Unterwelt.
Platz 5: "Collateral" beginnt mit dem mysteriösen Mord an einem Pizzalieferanten - und führt mit Carey Mulligan in der Hauptrolle langsam in die düstere Londoner Unterwelt.  © Liam Daniel/Netflix
Platz 4: Im Madrid des Jahres 1928 ist der Job als Telefonistin einer der wenigen, der Frauen damals Fortschritt und Modernität brachte. Deshalb gibt es zwischen den vier "Telefonistinnen" in der Netflix-Serie reichlich Zunder.
Platz 4: Im Madrid des Jahres 1928 ist der Job als Telefonistin einer der wenigen, der Frauen damals Fortschritt und Modernität brachte. Deshalb gibt es auch zwischen den vier "Telefonistinnen" in der Netflix-Serie reichlich Zunder.  © Manuel Fernandez-Valdes/Netflix
Platz 3: Als "Bodyguard" ist es David Budds Aufgabe, die britische Innenministerin zu schützen - oder wird er selbst zur größten Bedrohung? Für seine Hauptrolle erhielt Richard Madden den Golden Globe. 
Platz 3: Als "Bodyguard" ist es David Budds Aufgabe, die britische Innenministerin zu schützen - oder wird er selbst zur größten Bedrohung? Für seine Hauptrolle erhielt Richard Madden den Golden Globe. Auch Netflix-Zuschauer waren überzeugt.  © Netflix
Platz 2: "On My Block" handelt von vier Jugendlichen aus der gleichen Nachbarschaft, deren Freundschaft getestet wird, als sie auf die High School kommen. Die Coming-of-Age-Serie schafft es auf Platz zwei des Rankings.
Platz 2: "On My Block" handelt von vier Jugendlichen aus der gleichen Nachbarschaft, deren Freundschaft getestet wird, als sie auf die High School kommen. Die Coming-of-Age-Serie schafft es auf Platz zwei des Rankings.  © Netflix
Platz 1: Wer hätte es gedacht? Die Anime-Serie "Seven Deadly Sins" war laut Netflix bei Zuschauern im Jahr 2018 am beliebtesten. Darin versucht die Tochter eines abgesetzten Königs mithilfe ruchloser Ritter, ihr Königreich zurückzuerobern.
Platz 1: Wer hätte es gedacht? Die Anime-Serie "Seven Deadly Sins" war laut Netflix bei Zuschauern im Jahr 2018 am beliebtesten. Darin versucht die Tochter eines abgesetzten Königs mithilfe ruchloser Ritter, ihr Königreich zurückzuerobern.  © Netflix

Auch interessant

Meistgelesen

Vermisste Maddie McCann bei Netflix: Neue Doku enthüllt brisante Details der Vermissten
Vermisste Maddie McCann bei Netflix: Neue Doku enthüllt brisante Details der Vermissten
"Game of Thrones"-Kracher: Staffel 8 mit längster Folge aller Zeiten
"Game of Thrones"-Kracher: Staffel 8 mit längster Folge aller Zeiten
"Gehirn anschalten" bei Technik-Schnäppchen aus Fernost
"Gehirn anschalten" bei Technik-Schnäppchen aus Fernost
Wie gefährlich ist das neue Supernetz 5G?
Wie gefährlich ist das neue Supernetz 5G?

Kommentare