1200 Seiten Beweismaterial gegen die NPD

Berlin - Das Bundesinnenministerium hat nach „Spiegel“-Informationen 1200 Seiten Beweismaterial gegen die NPD für ein neues Verbotsverfahren gesammelt.

Das noch unter Verschluss gehaltene Dossier enthalte nur 65 Seiten, die mit Hilfe von V-Leuten zusammengetragen worden seien, berichtet das Nachrichtenmagazin. Das erste Verbotsverfahren war 2003 gescheitert, weil der Verfassungsschutz auch in der Parteispitze V-Leute geführt hatte. Die Beweissammlung soll Grundlage für die im Dezember erwartete Entscheidung von Bund und Ländern über einen zweiten Anlauf sein.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesen

London: „Ermittlungsoffensive“ läuft - zwei weitere Festnahmen
London: „Ermittlungsoffensive“ läuft - zwei weitere Festnahmen
Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren
Angela Merkel: So stehen ihre Chancen, Kanzlerin zu bleiben
Angela Merkel: So stehen ihre Chancen, Kanzlerin zu bleiben

Kommentare