1. kreisbote-de
  2. Politik

6440 Festnahmen bei Anti-Kriegs-Demos in Russland

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Ukraine-Konflikt
Über 6000 Menschen, die gegen den Krieg in der Ukraine demonstrierten, wurden in Russland bisher festgenommen. © Vitaliy Belousov/Sputnik/dpa

Weltweit gehen die Menschen gegen den russischen Krieg gegen die Ukraine auf die Straßen - auch in Russland selbst. Dort gehen die Sicherheitskräfte jedoch brutal gegen die Demonstrierenden vor.

Moskau - 6440 Menschen sind in Russland seit Beginn der Anti-Kriegs-Demonstrationen am Donnerstag festgenommen worden. Rund die Hälfte der Festnahmen - 3126 - habe es in Moskau gegeben, wie das Bürgerrechtsportal Owd-Info in der Nacht mitteilte.

In St. Petersburg seien 2084 Menschen festgenommen worden. In Jekaterinburg, Krasnodar und Nischni Nowgorod waren es demnach je mehr als 100.

Proteste in mehr als 100 russischen Städten

Insgesamt habe es seit Beginn des Angriffs Russlands auf die Ukraine Proteste in 103 russischen Städten gegeben. Allein bei Protesten gestern wurden laut Owd-Info 413 Menschen in 13 Städten festgenommen.

Das Entsetzen über den Krieg gegen die Ukraine treibt in Russland viele Menschen auf die Straße. Allerdings gehen die russischen Sicherheitskräfte überaus brutal gegen Demonstranten vor.

Die russischen Behörden warnen eindringlich vor einer Teilnahme an den nicht genehmigten Kundgebungen. Unter dem Vorwand der Sicherheit vor Ansteckung in der Corona-Pandemie werden Demonstrationen nicht erlaubt. dpa

Auch interessant

Kommentare