Abbas verurteilt Ermordung jüdischer Siedlerfamilie

+
Mahmud Abbas

Jerusalem - Der palästinensische Präsident Mahmud Abbas hat die Tötung einer jüdischen Siedlerfamilie am Wochenende als “verabscheuungswürdig, unmoralisch und inhuman“ verurteilt.

Die Bilder von den Opfern - den Eltern, zwei Kindern und einem Baby - erschütterten jeden Menschen, sagte Abbas am Montag in einem seiner seltenen Interviews mit dem israelischen Rundfunk. Er werde nicht zulassen, dass solche Angriffe zunähmen.

Israel hat indirekt die palästinensische Autonomiebehörde für das Blutbad verantwortlich gemacht. Sie lasse zu, dass gegen Israel agitiert werde. Abbas sagte, es gebe in Moscheen keine Hetze gegen Israel. Eine gemeinsame amerikanisch-israelisch-palästinensische Kommission könnte überprüfen, ob es in palästinensischen Schulbüchern Hetze gegen Israel gebe.

dapd

Auch interessant

Meistgelesen

Frankreich-Besuch: Paraden begeistern Trump - „Get Lucky“-Cover eher nicht
Frankreich-Besuch: Paraden begeistern Trump - „Get Lucky“-Cover eher nicht
Attentat in Jerusalem: Zwei Polizisten sterben
Attentat in Jerusalem: Zwei Polizisten sterben
Tempelberg-Krise eskaliert: Drei Tote, 400 Verletzte
Tempelberg-Krise eskaliert: Drei Tote, 400 Verletzte
Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump

Kommentare