Abgeordneter fordert: US-Soldaten aus Europa raus

+
US-Soldaten bewachen das Haupttor des US-Hauptquartiers der Landstreitkräfte Europa in Heidelberg .

München - Der einflussreiche amerikanische Kongressabgeordnete Barney Frank hat einen Rückzug der US-Truppen aus Westeuropa gefordert.

Dies sei ein wichtiger Beitrag zur Begrenzung des Defizits im amerikanischen Staatshaushalt, sagte Frank in einem Interview der “Süddeutschen Zeitung“ (Dienstag). “Ich sehe keine Rolle für amerikanische Truppen in Europa“, sagte er. Die Vereinigten Staaten bestritten heute 41 Prozent der Militärausgaben auf der Welt, im Verhältnis wesentlich mehr als während des Kalten Krieges. Das sei unverhältnismäßig, meinte Frank.

Der Abgeordnete ist Vorsitzender des Bankenausschusses im Repräsentantenhaus und einer der wichtigsten Verbündeten von Präsident Barack Obama im Kongress. Eine zentrale Rolle spielt Frank bei der Reform der Finanzmarktregulierung in den USA. In dem Interview zeigte sich Frank zuversichtlich, dass der Kongress Ende Mai oder Anfang Juni ein Gesetz verabschieden werde. Bei diesem Thema nützt der verbreitete Unmut der Amerikaner über ihre Lage den Demokraten, sagte Frank. Einige Republikaner würden ihre bisherige Opposition aufgeben und mit der Mehrheit stimmen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

NSU-Prozess: Plädoyer stockt - das ist der Grund
NSU-Prozess: Plädoyer stockt - das ist der Grund
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Trump drängt Senat zu Abstimmung über „Obamacare“
Trump drängt Senat zu Abstimmung über „Obamacare“
Maas: Deutschland braucht mehr Staatsanwälte und Richter
Maas: Deutschland braucht mehr Staatsanwälte und Richter

Kommentare