Ägyptens neue Regierung steht

+
Ministerpräsident Hischam Kandil (links) wird vom islamistischen Präsidenten Mohammed Mursi (rechts) vereidigt.

Kairo - Einen Monat nach Amtsantritt des islamistischen Präsidenten Mohammed Mursi steht die neue Regierung in Ägypten. Sie besteht aus Technokraten, Islamisten und Wunschkandidaten des mächtigen Militärs.

Der von Mursi ernannte Ministerpräsident Hischam Kandil stellte am Donnerstag sein 35-köpfiges Kabinett vor. Kandil selbst ist ein Islamist ohne formelle Bindung an die Muslimbruderschaft, aus der auch Mursi kommt.

Präsidentenwahl: Ägypter feiern Mursi

Präsidentenwahl: Ägypter feiern Mursi

Verteidigungsminister bleibt Feldmarschall Mohammed Hussein Tantawi, der Vorsitzende des Obersten Militärrates. Mit dem Karrierediplomaten Mohammed Amr bleibt auch die Spitze des Außenministeriums unverändert. Innenminister wurde Ahmed Gamaleldin, ein Mann des Militärs. Bisher war er Direktor für Öffentliche Sicherheit im Innenministerium. Informationsminister mit weitreichender Macht über die Medienlandschaft wurde der Muslimbruder Salaheldin al-Maksud.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

NSU-Prozess: Plädoyer stockt - das ist der Grund
NSU-Prozess: Plädoyer stockt - das ist der Grund
Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Trump drängt Senat zu Abstimmung über „Obamacare“
Trump drängt Senat zu Abstimmung über „Obamacare“

Kommentare