Täter flüchtig

Radfahrer schlägt AfD-Wahlkampfhelfer Flasche über Kopf

Berlin - Mehrere Menschen haben einen AfD-Wahlkampfhelfer in Berlin-Kreuzberg attackiert.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, stellte der 58-Jährige am Sonntagnachmittag Plakate auf, als ihm ein vorbeifahrender Radfahrer eine Flasche über den Kopf schlug. Der Radfahrer flüchtete unerkannt.

Der Wahlkampfhelfer musste jedoch nicht ärztlich behandelt werden. Kurz darauf kamen weitere Personen hinzu und beschimpften den Mann. Die Polizei rückte mit mehreren Einsatzkräften an und beruhigte die Situation. Die Ermittlungen übernimmt der für politische Straftaten zuständige Staatsschutz.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Demo, Trump und Syrien: Hier gibt‘s den Siko-Ticker zum Nachlesen

München - Tag drei der Siko: Am Sonntag standen als Hauptthemen der Syrien-Konflikt, das Atomabkommen mit dem Iran und die US-Außenpolitik auf der …
Demo, Trump und Syrien: Hier gibt‘s den Siko-Ticker zum Nachlesen

U-Ausschuss: Merkel will an Geheimdienst-Kooperation mit USA …

Berlin - Nach knapp drei Jahren und weit mehr als 100 Sitzungen beendet der NSA-Untersuchungsausschuss des Bundestags seine Beweisaufnahme. …
U-Ausschuss: Merkel will an Geheimdienst-Kooperation mit USA festhalten

Bericht: Trumps Team kungelte mit russischem Geheimdienst

New York - Führende Mitarbeiter des Wahlkampfteams von US-Präsident Donald Trump hatten einem Bericht der "New York Times" zufolge Kontakte zu …
Bericht: Trumps Team kungelte mit russischem Geheimdienst

Kommentare