Ahmadinedschad fordert Obama zu TV-Duell heraus

+
Mahmud Ahmadinedschad (Foto) fordert US-Präsident Barack Obama zu einem Fernsehduell heraus 

Teheran - Wenige Wochen vor der UN-Vollversammlung in New York hat der iranische Staatspräsident Mahmud Ahmadinedschad US-Präsident Barack Obama zu einem Fernsehduell herausgefordert.

Ahmadinedschad sagte am Montag live im iranischen Staatsfernsehen, er wolle im September an der jährlichen Vollversammlung der Vereinten Nationen teilnehmen und sei zu einer Fernsehdebatte mit Obama bereit. Dann könnten sie die Probleme der Welt auf den Tisch bringen und sehen, wer die bessere Lösung parat habe. Ahmadinedschad hatte in der Vergangenheit wiederholt TV-Duelle mit amerikanischen Präsidenten vorgeschlagen, wurde aber stets von Washington abgewiesen.

Während die USA dem Iran vorwerfen, nach Nuklearwaffen zu streben, beharrt die Regierung in Teheran darauf, das Atomprogramm diene allein zu zivilen Zwecken wie der Energieproduktion. Der Weltsicherheitsrat versucht seit mehreren Jahren, den Iran im Atomstreit zum Einlenken zu zwingen. Zur vierten Runde der UN-Sanktionen sagte Ahmadinedschad am Montag: “Wieviele Resolutionen wurden bislang verabschiedet? Vier? Verabschiedet so viele, wie ihr wollt, macht die 4.000 voll.“

dapd

Meistgelesen

Gewinner und Verlierer: Der Saarland-Wahltag in Bildern
Gewinner und Verlierer: Der Saarland-Wahltag in Bildern
Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren
Heute Landtagswahl im Saarland: Das sagen die letzten Umfragen
Heute Landtagswahl im Saarland: Das sagen die letzten Umfragen

Kommentare