Aigner: Lebensmittel teurer wegen Tierschutz

+
Ilse Aigner wirbt um Verständnis der Verbraucher

Osnabrück - Ein verbesserter Tierschutz wird nach Ansicht von Bundesagrarministerin Ilse Aigner (CSU) die Lebensmittel verteuern. Sie fordert Verständnis von den Verbrauchern.

“Wer als Verbraucher auf besonders tier- und umweltgerechte Haltungsformen Wert legt, muss bereit sein, auch mehr dafür zu bezahlen“, sagte Aigner der “Neuen Osnabrücker Zeitung “ (Montagausgabe) laut Vorabbericht. Der Verbraucher müsse aber auch erkennen können, wer hohe Standards erfülle.

Aigner forderte ein “europaweites Tierschutzlabel für besonders hohe Kriterien, deren Einhaltung streng kontrolliert wird“. Die Kriterien dafür müssten nicht nur deutlich strenger sein als die gesetzlichen Vorgaben, sondern auch nachvollziehbar für die Kunden. “Die Verbraucher müssen mit der Wahrheit bedient werden“, forderte sie.

Aigner sagte, auch bei der intensiven Tierhaltung müsse das Tierwohl Vorrang haben. Bei einigen Haltungsformen wie den Legehennen sei eine Überarbeitung rechtlicher Vorgaben notwendig. “Bei anderen wie der Geflügelmast kommt es auf eine konsequente Umsetzung geltender Bestimmungen an. Hier darf bei Missständen keiner wegsehen“, sagte Aigner.

Die Ministerin warnte vor einer romantischen Verklärung der Landwirtschaft. Viele Verbraucher erwarteten, dass diese noch wie vor 50 Jahren funktioniere, obwohl im Privathaushalt heute niemand mehr die Waschmaschine gegen ein Waschbrett tauschen würde.

dapd

Meistgelesen

Gewinner und Verlierer: Der Saarland-Wahltag in Bildern
Gewinner und Verlierer: Der Saarland-Wahltag in Bildern
Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren
Heute Landtagswahl im Saarland: Das sagen die letzten Umfragen
Heute Landtagswahl im Saarland: Das sagen die letzten Umfragen

Kommentare