Altkanzler Helmut Schmidt wieder aus Krankenhaus entlassen

+
Wieder aus dem Krankenhaus entassen: Altbundeskanzler Helmut Schmidt. Foto: Christian Charisius/Archiv

Hamburg (dpa) - Altkanzler Helmut Schmidt hat nach einem kurzen Krankenhausaufenthalt die Klinik in Hamburg wieder verlassen. Der 96-Jährige sei am Vormittag entlassen worden, berichtete ein Sprecher der Asklepios Klinik im Stadtteil St. Georg.

Schmidt war dort am Freitag stationär aufgenommen worden. Anfangs befürchtete Herzprobleme hatten die Ärzte laut Medienberichten nach der ersten Untersuchung ausgeschlossen. Vielmehr habe eine Austrocknung dem SPD-Politiker die gesundheitlichen Probleme bereitet. Der Kliniksprecher wollte keine Details nennen.

Auch interessant

Meistgelesen

Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
„Linke Saubande“: CSU-Politiker fordern Schließung der Roten Flora 
„Linke Saubande“: CSU-Politiker fordern Schließung der Roten Flora 
Schulz wird konkret: Mit diesen zehn Punkten will er Merkel einholen
Schulz wird konkret: Mit diesen zehn Punkten will er Merkel einholen

Kommentare