Angola: Offenbar Milliarden aus Staatskasse verschwunden

+
Die Flagge des Staates Angola. Aus den angolanischen Staatskassen sind nach Angaben der Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch 32 Milliarden Dollar (24,5 Milliarden Euro) verschwunden.

Johannesburg - Aus den angolanischen Staatskassen sind nach Angaben der Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch 32 Milliarden Dollar (24,5 Milliarden Euro) verschwunden.

Die Diskrepanz sei vom Internationalen Währungsfonds (IWF) in einem neuen Bericht gefunden worden, erklärte HRW mit Sitz in New York am Mittwoch. Es werde eine Verbindung zur staatlichen Ölgesellschaft Sonangol vermutet. Den IWF-Angaben zufolge versickerte das Geld zwischen 2007 und 2010. HRW forderte Angola zur Rechenschaft auf. Das südafrikanische Land verfügt über enormen Ölreichtum, ein großer Teil der Bevölkerung lebt aber in Armut.

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

dapd

Meistgelesen

Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
London: „Ermittlungsoffensive“ läuft - zwei weitere Festnahmen
London: „Ermittlungsoffensive“ läuft - zwei weitere Festnahmen
Trump und Merkel im News-Ticker: Das war die Pressekonferenz
Trump und Merkel im News-Ticker: Das war die Pressekonferenz
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren

Kommentare