Nach Anschlag in Istanbul

Auswärtiges Amt: Deutsche sollten in den Hotels bleiben

+
Nach dem Anschlag suchen Menschen in einem Gebäude Schutz.

Istanbul - Nach dem Selbstmordanschlag in Istanbul am Samstag, mahnt das Auswärtige Amt Touristen aus Deutschland zur Vorsicht. Sie sollten nicht auf die Straße gehen.

Das Auswärtige Amt riet deutschen Touristen in Istanbul, zunächst in ihren Hotels zu bleiben. Dort sollten sie sich über die Medien und die Reise- und Sicherheitshinweise des Amts informiert halten, teilte das Ministerium am Samstag mit. Anweisungen der türkischen Sicherheitskräfte sei unbedingt Folge zu leisten. Das Auswärtige Amt in Berlin prüfe zudem mit Hochdruck, ob möglicherweise von dem Selbstmordanschlag mitten in Istanbul auch Deutsche betroffen sind.

Fotos vom Anschlag in Istanbul

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Fünf deutsche IS-Frauen in Tunnel in Mossul entdeckt - ist eine davon Linda W. (16)?
Fünf deutsche IS-Frauen in Tunnel in Mossul entdeckt - ist eine davon Linda W. (16)?
Maas: Deutschland braucht mehr Staatsanwälte und Richter
Maas: Deutschland braucht mehr Staatsanwälte und Richter

Kommentare