Assad lässt Drohungen an Rebellen per SMS verschicken

+
Heftige Kämpfe und Explosionen in der syrischen Stadt Horms: Jetzt versucht das Assad-Regime, die Rebellen per sms zur Aufgabe zu bewegen.

Damaskus - Rebellen in Syrien haben am Donnerstag Text-Mitteilungen des Regimes von Baschar Assad auf ihre Mobiltelefone erhalten. „Game over“ („Spiel vorbei“), hieß es in den offensichtlichen Versuchen einer psychologischen Kriegsführung.

Zudem wurden die Aufständischen aufgefordert, ihre Waffen zu übergeben. Der Countdown zur Vertreibung ausländischer Kämpfer habe begonnen. Unterzeichnet waren die SMS-Botschaften mit „Syrisch-Arabische Armee“. Im vergangenen Monat hatte das Assad-Regime von Hubschraubern aus Zettel abgeworfen, um Rebellen zur Aufgabe aufzufordern.

dapd

Auch interessant

Meistgelesen

Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
„Linke Saubande“: CSU-Politiker fordern Schließung der Roten Flora 
„Linke Saubande“: CSU-Politiker fordern Schließung der Roten Flora 
Schulz wird konkret: Mit diesen zehn Punkten will er Merkel einholen
Schulz wird konkret: Mit diesen zehn Punkten will er Merkel einholen

Kommentare