Nach Massaker

Westerwelle attackiert Assad-Regime

+
Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP) macht das Regime des syrischen Präsidenten Baschar Assad für das mutmaßliche Massaker in Tremse verantwortlich.

Frankfurt/Main - Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP) macht das Regime des syrischen Präsidenten Baschar Assad für das mutmaßliche Massaker in Tremse verantwortlich.

“Das Assad-Regime setzt schwere Waffen wie Hubschrauber, Geschütze und Panzer für grausame Gewalt, für einen regelrechten Krieg gegen das eigene Volk ein. Das ist unsere klare Erkenntnis aus den Berichten über die Geschehnisse von Tremse“, sagte er “Bild am Sonntag“.

Nun sei der Moment gekommen, an dem der Sicherheitsrat dem Assad-Regime endlich seine Grenzen aufzeigen müsse und Sanktionen verhängen solle, wenn Assad sich weiter weigere, seine schweren Waffen aus den Städten und Dörfern Syriens abzuziehen.

In der syrischen Ortschaft sind am Donnerstag Aktivisten zufolge bis zu 150 Menschen getötet worden.

dapd

Auch interessant

Meistgelesen

NSU-Prozess: Plädoyer stockt - das ist der Grund
NSU-Prozess: Plädoyer stockt - das ist der Grund
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Umfrage zur Bundestagswahl: Schwarz-Gelb kann auf Regierungsmehrheit hoffen
Umfrage zur Bundestagswahl: Schwarz-Gelb kann auf Regierungsmehrheit hoffen
Abschaffung von „Obamacare“: Trump erringt knappen Sieg im Senat
Abschaffung von „Obamacare“: Trump erringt knappen Sieg im Senat

Kommentare