Nach Massaker

Westerwelle attackiert Assad-Regime

+
Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP) macht das Regime des syrischen Präsidenten Baschar Assad für das mutmaßliche Massaker in Tremse verantwortlich.

Frankfurt/Main - Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP) macht das Regime des syrischen Präsidenten Baschar Assad für das mutmaßliche Massaker in Tremse verantwortlich.

“Das Assad-Regime setzt schwere Waffen wie Hubschrauber, Geschütze und Panzer für grausame Gewalt, für einen regelrechten Krieg gegen das eigene Volk ein. Das ist unsere klare Erkenntnis aus den Berichten über die Geschehnisse von Tremse“, sagte er “Bild am Sonntag“.

Nun sei der Moment gekommen, an dem der Sicherheitsrat dem Assad-Regime endlich seine Grenzen aufzeigen müsse und Sanktionen verhängen solle, wenn Assad sich weiter weigere, seine schweren Waffen aus den Städten und Dörfern Syriens abzuziehen.

In der syrischen Ortschaft sind am Donnerstag Aktivisten zufolge bis zu 150 Menschen getötet worden.

dapd

Meistgelesene Artikel

„Ist wirklich passiert“: Putin überstand laut ukrainischem Geheimdienst Attentat nach Kriegsbeginn
POLITIK
„Ist wirklich passiert“: Putin überstand laut ukrainischem Geheimdienst Attentat nach Kriegsbeginn
„Ist wirklich passiert“: Putin überstand laut ukrainischem Geheimdienst Attentat nach Kriegsbeginn
Geheime Mobilisierung: Putin will schwere Verluste im Ukraine-Krieg kaschieren
POLITIK
Geheime Mobilisierung: Putin will schwere Verluste im Ukraine-Krieg kaschieren
Geheime Mobilisierung: Putin will schwere Verluste im Ukraine-Krieg kaschieren
Gefahr durch Affenpocken: Lauterbach hält Isolation für Infizierte für möglich
POLITIK
Gefahr durch Affenpocken: Lauterbach hält Isolation für Infizierte für möglich
Gefahr durch Affenpocken: Lauterbach hält Isolation für Infizierte für möglich
„Wann, in Gottes Namen...?“ Biden will nach Texas-Bluttat an die US-Waffengesetze – Selenskyj sendet Beileid
POLITIK
„Wann, in Gottes Namen...?“ Biden will nach Texas-Bluttat an die US-Waffengesetze – Selenskyj sendet Beileid
„Wann, in Gottes Namen...?“ Biden will nach Texas-Bluttat an die US-Waffengesetze – Selenskyj sendet Beileid

Kommentare