Chef der Euro-Gruppe

Steinmeier gegen Schäuble

+
Auch SPD-Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier hat sich gegen eine Berufung von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) zum Chef der Euro-Gruppe ausgesprochen.

Berlin - Auch SPD-Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier hat sich gegen eine Berufung von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) zum Chef der Euro-Gruppe ausgesprochen.

“Ich halte nichts von dieser Idee. Die Dominanz Deutschlands in die europäische Finanzpolitik ist schon jetzt wegen unserer wirtschaftlichen Stärke übergroß“, sagte Steinmeier der “Bild am Sonntag“.

Es wäre besser, die Leitung der Euro-Gruppe einem kleineren Partner zu überlassen, fügte Steinmeier hinzu. Er sei sich aber sicher, dass sich Deutschland durchsetzen werde, wenn es auf diesem Personalvorschlag bestehe. “Ob uns das gut tut, ist eine andere Sache.“

Zuvor hatte sich bereits der frühere Bundesfinanzminister Peer Steinbrück (SPD) gegen seinen Nachfolger Wolfgang Schäuble (CDU) als Chef der Euro-Gruppe ausgesprochen. Der bisherige Euro-Gruppenchef, Luxemburgs Regierungschef und Finanzminister Juncker, will sein Amt aufgeben. Der Euro-Gruppenchef muss in Zeiten der Eurokrise die Euro-Finanzminister koordinieren, daher gilt die Aufgabe als wichtiger, aber auch zeitintensiver Schlüsselposten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

NSU-Prozess: Plädoyer stockt - das ist der Grund
NSU-Prozess: Plädoyer stockt - das ist der Grund
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Umfrage zur Bundestagswahl: Schwarz-Gelb kann auf Regierungsmehrheit hoffen
Umfrage zur Bundestagswahl: Schwarz-Gelb kann auf Regierungsmehrheit hoffen
Abschaffung von „Obamacare“: Trump erringt knappen Sieg im Senat
Abschaffung von „Obamacare“: Trump erringt knappen Sieg im Senat

Kommentare