Nach den Anschlägen in Spanien

Australien hat Antiterrorplan mit Do-it-yourself-Werkzeugsatz

Australien will angesichts der aktuellen Bedrohungslage nach Anschlägen in Europa seine Sicherheitsvorkehrungen massiv verstärken. Teil des Konzepts ist ein Do-it-yourself-Werkzeugsatz.

Sydney - Nach Terroranschlägen in Frankreich, Deutschland und Spanien will Australien seine Sicherheitsvorkehrungen deutlich verstärken. Mehr Sicherheitskräfte sollen belebte Orte schützen, Betonpoller Gehwege begrenzen, sagte der australische Ministerpräsident Malcolm Turnbull am Sonntag vor Journalisten in Sydney.

Teil des neuen Antiterrorplans seien auch Hilfen der Regierung und der Polizei für Betreiber öffentlicher Veranstaltungsorte und Architekten von Neubauten. Sie könnten spezielle Sicherheitsüberprüfungen in Anspruch nehmen. „Die beste Vorbeugung ist in der Planungsphase möglich“, sagte Turnbull. Die Bedrohung entwickle sich ständig weiter, deswegen müssten auch die Gegenmaßnahmen den neuen Herausforderungen angepasst werden.

Die neue Strategie wurde nach dem Terroranschlag in Nizza im Juli 2016 entwickelt. Das Programm biete auch einen Do-it-yourself-Werkzeugsatz zur Installation von Betonblöcken und andere Vorkehrungen gegen Angriffe mit Fahrzeugen, die Unternehmen, Gemeinden und private Betreiber nutzen könnten. Zudem würden Anweisungen gegeben, was im Falle eines Angriffs mit Chemiewaffen zu tun sei.

Alle Informationen zu den Terroranschlägen in Spanien finden Sie in unserem Ticker.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Österreich: Ex-Spion enthüllt Hintermänner des Strache-Videos - AfD-Chef Gauland springt ihm zur Seite
Österreich: Ex-Spion enthüllt Hintermänner des Strache-Videos - AfD-Chef Gauland springt ihm zur Seite
Überraschende Wahl-O-Mat-Wende vor Europawahl 2019 - das ist der Grund
Überraschende Wahl-O-Mat-Wende vor Europawahl 2019 - das ist der Grund
Europawahl in den Niederlanden: Erste Prognose deutet Überraschungssieg an
Europawahl in den Niederlanden: Erste Prognose deutet Überraschungssieg an
Wahl-O-Mat zur Europawahl 2019: Hier ist er wieder online
Wahl-O-Mat zur Europawahl 2019: Hier ist er wieder online

Kommentare