Autoclub fordert zentrales europäisches Führerschein-Register

+
Doppelt hält besser? Einen polnischen Führerschein und einen deutschen Führerschein zeigt dieser Autofahrer. Foto: Patrick Pleul

Goslar (dpa) - Automobilclubs pochen auf einheitliche europäische Standards bei der Vergabe von Führerscheinen.

Derzeit sei es teils immer noch möglich, sich nach Entzug der Fahrerlaubnis in Deutschland in anderen Ländern einen neuen Führerschein zu besorgen, kritisierte der Auto Club Europa (ACE) vor Beginn des 53. Verkehrsgerichtstages. Der Automobilclub AvD forderte ein zentrales elektronisches Führerschein-Register für Europa.

Damit könne der Führerschein-Tourismus wirksam bekämpft und eingedämmt werden. Der Verkehrsgerichtstag, der am Donnerstag im niedersächsischen Goslar offiziell eröffnet wird, befasst sich auch mit diesem Thema.

Verkehrsgerichtstag

Auch interessant

Meistgelesen

Frankreich-Besuch: Paraden begeistern Trump - „Get Lucky“-Cover eher nicht
Frankreich-Besuch: Paraden begeistern Trump - „Get Lucky“-Cover eher nicht
Attentat in Jerusalem: Zwei Polizisten sterben
Attentat in Jerusalem: Zwei Polizisten sterben
Tempelberg-Krise eskaliert: Drei Tote, 400 Verletzte
Tempelberg-Krise eskaliert: Drei Tote, 400 Verletzte
Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump

Kommentare