EU: Barroso beklagt Verhältnis zu den USA

+
EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso hat sich unzufrieden über die Zusammenarbeit mit der Regierung von US-Präsident Barack Obama geäußert.

London - EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso hat sich unzufrieden über die Zusammenarbeit mit der Regierung von US-Präsident Barack Obama geäußert.

“Das transatlantische Verhältnis ist nicht das, was es sein könnte“, sagte er in einem Interview mit der britischen Zeitung “ The Times“ (Donnerstag). “Wir sollten viel mehr gemeinsam machen. Wir haben Bedingungen wie noch nie zuvor, und es wäre ein Jammer, wenn wir die Gelegenheit verpassen würden.“

Die “Times“ verwies auf Differenzen zwischen der EU und den USA bei der Bekämpfung der Finanzkrise oder in der Frage des Klimaschutzes. Aus US-Regierungskreisen bekam die “Times“ die Reaktion, die Erwartungen der Europäer nach der Wahl Obamas seien so hoch gewesen, dass es schlicht unmöglich gewesen wäre, sie zu erfüllen.

dpa

Meistgelesen

Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren
Angela Merkel: So stehen ihre Chancen, Kanzlerin zu bleiben
Angela Merkel: So stehen ihre Chancen, Kanzlerin zu bleiben
EU: Juncker fordert „große Dinge“ statt „Kleinklein“
EU: Juncker fordert „große Dinge“ statt „Kleinklein“

Kommentare