Konjunkturprogramm für Bauern gefordert

Bauerntag: Sonnleitner mit 97 Prozent wiedergewählt

Gerd Sonnleitner wurde auf dem Deutschen Bauerntag in seinem Amt als Präsident des Deutschen Bauernverbandes mit großer Mehrheit bestätigt (Archivbild).
+
Gerd Sonnleitner wurde auf dem Deutschen Bauerntag in seinem Amt als Präsident des Deutschen Bauernverbandes mit großer Mehrheit bestätigt (Archivbild).

Stuttgart - Gerd Sonnleitner ist mit großer Mehrheit erneut zum Präsidenten des Deutschen Bauernverbands (DBV) gewählt worden. Er fordert staatliche Hilfsprogramme für die Bauern.

Der 60-Jährige bekam bei seiner Wiederwahl am Mittwoch in Stuttgart 522 von 538 gültigen Stimmen. Das entspricht 97 Prozent Zustimmung.

Bei seiner Wahl vor drei Jahren hatte Sonnleitner 94,7 Prozent der Stimmen eingefahren. Sonnleitner steht seit 1997 an der Spitze des Bauernverbandes. Dem DBV gehören rund 90 Prozent der landwirtschaftlichen Betriebe in Deutschland an.

Staatliche Hilfe für Bauern gefordert

Die Landwirtschaft leide wie andere Branchen auch unter der weltweiten Wirtschaftskrise, sagte Sonnleitner zum Auftakt des Deutschen Bauerntages am Mittwoch in Stuttgart.

Wie die Autohersteller und das Handwerk bräuchten auch die Bauern ein Konjunkturprogramm, um den Absatz der Produkte anzukurbeln. Vor allem die Preismisere auf dem Milchmarkt könnte auf diesem Weg behoben werden. “Gibt es mehr Nachfrage, steigt automatisch der Preis.“ “Ich erwarte, dass die Politik Charakter zeigt und sich auch nach der Bundestagswahl für die Bauern einsetzt“, sagte Sonnleitner.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) wird am frühen Nachmittag auf dem Bauerntag sprechen. Es wird erwartet, dass sie sich zu den Forderungen der Landwirte äußern wird. Die Milchbauern bekommen derzeit rund 25 Cent für einen Liter Milch. Nötig wären nach Branchenangaben jedoch etwa 40 Cent. Vor dem Bauerntag mahnten die Landwirte auf Transparenten: “Billigpreise bremsen uns aus.“

Auf einem Heißluftballon über dem Veranstaltungsgebäude stand “Faire Preise fallen nicht vom Himmel.“ 

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Klimastreik in Deutschland heute: Greta in Berlin – Baerbock sorgt für Überraschung
POLITIK
Klimastreik in Deutschland heute: Greta in Berlin – Baerbock sorgt für Überraschung
Klimastreik in Deutschland heute: Greta in Berlin – Baerbock sorgt für Überraschung
Mit Merkel und Söder - Laschet will heute ausgerechnet in München noch Scholz ausstechen
POLITIK
Mit Merkel und Söder - Laschet will heute ausgerechnet in München noch Scholz ausstechen
Mit Merkel und Söder - Laschet will heute ausgerechnet in München noch Scholz ausstechen
Trauer um Politiker: AfD-Bundestagsabgeordneter nach Krankheit verstorben
POLITIK
Trauer um Politiker: AfD-Bundestagsabgeordneter nach Krankheit verstorben
Trauer um Politiker: AfD-Bundestagsabgeordneter nach Krankheit verstorben
Corona-Regeln bei der Bundestagswahl – Test, Impfung und Co. – was ist Pflicht?
POLITIK
Corona-Regeln bei der Bundestagswahl – Test, Impfung und Co. – was ist Pflicht?
Corona-Regeln bei der Bundestagswahl – Test, Impfung und Co. – was ist Pflicht?

Kommentare