Druck auf die Länder

Bayern bringt Gebäudesanierung erneut in den Bundesrat

+
Die CSU will den Handwerkerbonus beibehalten. Foto: Jens Wolf/Archiv

München - Im Streit über einen Steuerzuschuss für die energetische Gebäudesanierung will die bayerische Staatsregierung den Druck auf die übrigen Bundesländer erhöhen.

"Wer den Klimaschutz ernst nimmt, kann die Förderung nicht ablehnen", sagte Landeswirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU) der Deutschen Presse-Agentur in München. Bayern hat die Forderung auf die Tagesordnung der Bundesratssitzung am Freitag setzen lassen.

Der Steuerbonus soll Hausbesitzer dazu animieren, ihre Gebäude heizungs- und wärmetechnisch auf den neuesten Stand zu bringen.

Bundesregierung zur Energieeffizienz

Auch interessant

Meistgelesen

NSU-Prozess: Plädoyer stockt - das ist der Grund
NSU-Prozess: Plädoyer stockt - das ist der Grund
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Trump drängt Senat zu Abstimmung über „Obamacare“
Trump drängt Senat zu Abstimmung über „Obamacare“
Maas: Deutschland braucht mehr Staatsanwälte und Richter
Maas: Deutschland braucht mehr Staatsanwälte und Richter

Kommentare