Bericht: Ältere haben bessere Chancen am Arbeitsmarkt

+
Ein Bericht des Bundesarbeitsministeriums zeigt: Ältere Menschen haben immer bessere Chancen am Arbeitsmarkt.

Berlin - Das Bundeskabinett ist am Mittwoch zusammengekommen, um sich mit der Rente mit 67 zu befassen. Dazu hat Arbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) einen Bericht über die Beschäftigungssituation Älterer vorgelegt.

Danach hat sich deren Beschäftigungsquote bei weiter steigender Tendenz in den letzten Jahren verdoppelt. Deshalb hält die Ministerin die 2012 beginnende Anhebung des Renteneintrittsalters auf 67 Jahre für vertretbar und notwendig.

Auf der Tagesordnung steht auch das Thema Ausstieg aus der Steinkohleförderung. Die Bundesregierung will ihren Streit darüber beilegen und am Ausstiegsdatum 2018 festhalten. Deshalb soll die für 2012 vorgesehene Überprüfung eines Ausstiegs bereits im Jahr 2014 - wie dies FDP und EU-Kommission gefordert hatten - fallengelassen werden. Nach Medienberichten gibt es für die längere Kohleförderung in Deutschland auch im EU-Parlament und bei den anderen EU-Staaten inzwischen eine Mehrheit.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

NSU-Prozess: Plädoyer stockt - das ist der Grund
NSU-Prozess: Plädoyer stockt - das ist der Grund
Neuregelung von Obamacare: Republikaner scheitern erneut
Neuregelung von Obamacare: Republikaner scheitern erneut
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
So vulgär beschimpft Trumps neuer Pressechef seine Kollegen im Weißen Haus
So vulgär beschimpft Trumps neuer Pressechef seine Kollegen im Weißen Haus

Kommentare