Bericht: El-Kaida-Video von Bundeswehranschlag

Berlin - Erstmals seit Beginn des Afghanistan-Einsatzes soll das Terrornetzwerk El Kaida ein Propagandavideo zu einem angeblichen Bundeswehranschlag veröffentlicht haben.

Auf dem Video soll laut “Welt Online“eine Attacke auf ein Bundeswehrfahrzeug in Kundus zu sehen sein. Das knapp einminütige Video, das der Redaktion vorliege, sei von der El-Kaida-Medienabteilung “As Sahab“ produziert worden. Aus deutschen Sicherheitskreisen hieß es am Donnerstag, man sei sehr skeptisch, ob auf dem Material wirklich Bundeswehr-Fahrzeuge zu sehen seien.

Das ist Afghanistan

Das ist Afghanistan

Ein Bundeswehrsprecher sagte “Spiegel Online“, es handele sich nicht um deutsche Fahrzeuge. Das gezeigte Tarnmuster der Fahrzeuge werde von den Deutschen nicht benutzt. Es sei allerdings nicht auszuschließen, dass die Bilder einen Angriff auf eine andere in Afghanistan stationierte Nation zeigten, denn auch andere Armeen benutzen entsprechende gepanzerte Fahrzeuge.

Nach Angaben von “Welt Online“ trägt das Video den Titel: “Die Zerstörung eines deutschen Militärfahrzeuges in der Provinz Kundus.“ Eingeleitet werde der Film unter anderem mit dem Standbild deutscher Soldaten, die den Sarg eines getöteten Kameraden tragen. Später würden vermummte Islamisten gezeigt, die in ihrem Versteck Bombenfallen bauen. Der Anschlag sei per Sprengfalle auf einem Feldweg nahe der nordafghanischen Stadt Kundus verübt worden. Auf dem Video sei zu sehen, wie ein die Terroristen zunächst ein deutsches Militärfahrzeug passieren ließen, bevor sie das folgende Fahrzeug durch die ferngezündete Bombe in die Luft sprengten.

Was dürfen deutsche Soldaten in Afghanistan?

Was dürfen deutsche Soldaten in Afghanistan?

Nach El-Kaida-Angaben in dem Video sei der Anschlag im vergangenen Jahr gefilmt worden. Im Jahr 2009 ereigneten sich eine Reihe von Anschlägen mit Sprengfallen auf Bundeswehrfahrzeuge. In deutschen Sicherheitskreisen hieß es, das Video sei vor dem 16. Dezember 2009 aufgenommen worden, wahrscheinlich zwischen März und Anfang Oktober.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesen

Identität des London-Täters geklärt - Mehrere Festnahmen 
Identität des London-Täters geklärt - Mehrere Festnahmen 
Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
Trump und Merkel im News-Ticker: Das war die Pressekonferenz
Trump und Merkel im News-Ticker: Das war die Pressekonferenz
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren

Kommentare