Vermittlung von Prostituierter? Berlusconi-Helfer vor Gericht

+
Der ehemalige italienische Regierungschef Silvio Berlusconi.

Rom - Drei Assistenten des ehemaligen italienischen Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi haben sich am Montag in Mailand wegen des Vorwurfs der Vermittlung einer minderjährigen Prostituierten einer Anklage vor Gericht stellen müssen.

Die drei Beschuldigten - ein Manager aus Berlusconis Verlag, ein ehemaliges Showgirl und ein Talentsucher - sollen für Partys in den Villen des Exregierungschefs Prostituierte rekrutiert haben, darunter auch eine zu dem Zeitpunkt minderjährige Marokkanerin. Die drei Angeklagten bestreiten die Vorwürfe. Der Prozess wurde auf den 20. Januar vertagt. Berlusconi selbst soll am Mittwoch in einem gesonderten Verfahren vernommen werden.

Silvio Berlusconi: Seine Affären und Skandale

Silvio Berlusconi: Seine Affären und Skandale

dapd/dpa

Auch interessant

Meistgelesen

NSU-Prozess: Plädoyer stockt - das ist der Grund
NSU-Prozess: Plädoyer stockt - das ist der Grund
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Umfrage zur Bundestagswahl: Schwarz-Gelb kann auf Regierungsmehrheit hoffen
Umfrage zur Bundestagswahl: Schwarz-Gelb kann auf Regierungsmehrheit hoffen
Abschaffung von „Obamacare“: Trump erringt knappen Sieg im Senat
Abschaffung von „Obamacare“: Trump erringt knappen Sieg im Senat

Kommentare