EU beschließt Sanktionen gegen Syrien

+
Syriens Präsident Baschar al-Assad: Wegen Untersrückung der Opposition hat die EU Sanktionen gegen Syrien beschlossen.

Brüssel - Die EU hat wegen der Unterdrückung der Opposition in Syrien Sanktionen gegen Führungspersonen des Regimes von Präsident Baschar al-Assad beschlossen.

Lesen Sie auch:

Syrien: Armee nimmt hunderte Menschen fest

Die Regierungen der 27 EU-Staaten stimmten einer Maßnahmen-Liste offiziell zu, teilte der Ministerrat am Montag in Brüssel mit. Dazu gehört ein Einreiseverbot gegen 13 Personen, die nach Ansicht der EU-Staaten führend an der Verfolgung von Oppositionellen in Syrien beteiligt sind. Präsident al-Assad steht jedoch nicht auf der Liste, die an diesem Dienstag offiziell im Amtsblatt veröffentlicht werden soll.

Sofern die mit Einreiseverbot belegten Personen Vermögen in der EU haben, wird dieses Geld eingefroren. Außerdem verhängte die EU ein Waffenembargo.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
„Linke Saubande“: CSU-Politiker fordern Schließung der Roten Flora 
„Linke Saubande“: CSU-Politiker fordern Schließung der Roten Flora 
Schulz wird konkret: Mit diesen zehn Punkten will er Merkel einholen
Schulz wird konkret: Mit diesen zehn Punkten will er Merkel einholen

Kommentare