Drama verhindert

Nach Attentat im Thalys-Zug: Polizeischutz fährt mit - Bilder

1 von 14
Nach der Attacke in einem Thalys nach Paris patrouillieren nun Polizisten in den Hochgeschwindigkeitszügen.
2 von 14
Dieses Foto eines verletzten Opfers des Attentäters nahm ein Passagier mit dem Handy auf.
3 von 14
Nach der Attacke in einem Thalys nach Paris patrouillieren nun Polizisten in den Hochgeschwindigkeitszügen.
4 von 14
Polizeibeamte bei der Spurensicherung im Zug im Bahnhof Arras in Nordfrankreich.
5 von 14
6 von 14
7 von 14
Nach der Attacke in einem Thalys nach Paris patrouillieren nun Polizisten in den Hochgeschwindigkeitszügen.
8 von 14
Das Polizeisiegel am Zug.

Arras - Mit einer Kalaschnikow, einer Pistole und einem Teppichmesser bewaffnet war ein Attentäter am Freitag in Brüssel in den Thalys eingestiegen. Zwei US-Soldaten und ein befreundeter Student überwältigten den Angreifer, zwei Menschen wurden schwer verletzt. Bilder aus Arras.

Auch interessant

Meistgelesen

NSU-Prozess: Plädoyer stockt - das ist der Grund
NSU-Prozess: Plädoyer stockt - das ist der Grund
Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Trump drängt Senat zu Abstimmung über „Obamacare“
Trump drängt Senat zu Abstimmung über „Obamacare“

Kommentare