Birthler: Stasi-Vergleich ist “völlig abwegig“

+
Leiterin der Stasi-Unterlagenbehörde, Marianne Birthler.

Leipzig - Als “völlig abwegig“ hat die Leiterin der Stasi-Unterlagenbehörde, Marianne Birthler, den Vergleich der Arbeit ihrer Einrichtung mit den Datensammelpraktikin der US-Botschaften und von Wikileaks bezeichnet.

Der “Leipziger Volkszeitung“ (Freitagausgabe) sagte Birthler: “Die Stasi sicherte mit Terror, Menschenrechtsverletzungen und Spitzelei die demokratisch nie legitimierte Macht der SED. Es ist völlig abwegig, die interne Kommunikation des amerikanischen Außenministeriums oder auch die Praxis von Wikileaks mit dem Treiben der Stasi zu vergleichen.“

Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle (FDP) hatte zuvor gesagt: “Manches, was ich bei Wikileaks da entnehme, erinnert mich an die Sammelwut, die früher Institutionen im Osten hatten - die Stasi dabei.“ Er halte “an dem Grundgedanken fest“, hatte später eine Sprecherin des Ministeriums bekräftigt.

Wikileaks: So denken die Amis WIRKLICH über Merkel & Co.

Wikileaks: So denken die Amis WIRKLICH über Merkel & Co.

dapd

Auch interessant

Meistgelesen

Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
„Linke Saubande“: CSU-Politiker fordern Schließung der Roten Flora 
„Linke Saubande“: CSU-Politiker fordern Schließung der Roten Flora 
Schulz wird konkret: Mit diesen zehn Punkten will er Merkel einholen
Schulz wird konkret: Mit diesen zehn Punkten will er Merkel einholen

Kommentare