Botschafter: Deutschland begrüßt Gespräche mit Taliban

+
Hamid Karsai bestätigte die Gespräche zwischen den USA, seiner Regierung und den Taliban

Kabul - Nach den Annäherungen der USA und den Taliban, begrüßt der deutsche Botschafter in Afghanistan die Gesprächsaufnahme. Allerdings dementierten Sprecher der radikal-islamischen Vereinigung Verhandlungen.

Der deutsche Botschafter in Afghanistan hat die Aufnahme von Gesprächen mit den radikal-islamischen Taliban begrüßt. “Die Bundesregierung sagt seit Monaten, wir unterstützen einen politischen Prozess in Afghanistan“, erklärte Botschafter Rüdiger König am Sonntag. Dazu gehörten auch Versöhnungsgespräche zwischen der afghanischen Regierung und den Taliban, wobei auch die USA eine wichtige Rolle spielten. “Wir sind zufrieden, dass dieser Prozess jetzt in Gang kommt.“

Präsident Hamid Karsai hatte am Samstag bei einer Rede erstmals Gespräche zwischen seiner Regierung, den Vereinigten Staaten und den Taliban bestätigt. Die Taliban bestritten bisher jegliche Verhandlungen. Sie verlangten als Vorbedingung den Abzug aller ausländischer Truppen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
„Linke Saubande“: CSU-Politiker fordern Schließung der Roten Flora 
„Linke Saubande“: CSU-Politiker fordern Schließung der Roten Flora 
Schulz wird konkret: Mit diesen zehn Punkten will er Merkel einholen
Schulz wird konkret: Mit diesen zehn Punkten will er Merkel einholen

Kommentare