Brasilien beantragt Sondersitzung des UN-Sicherheitsrats

+
Der UN-Sicherheitsrat in New York.

Brasilia - Die brasilianische Regierung hat wegen der Belagerung ihrer Botschaft in Honduras eine Sondersitzung des UN -Sicherheitsrats gefordert.

Der brasilianische UN -Botschafter habe das Gremium in einem Schreiben gedrängt, die Sicherheit der Botschaft und des abgesetzten honduranischen Präsidenten Manuel Zelaya zu garantieren, der auf dem Botschaftsgelände Zuflucht gesucht hat, berichtet die amtliche Nachrichtenagentur Agencia Brasil. Zelaya war am Montag überraschend in sein Heimatland zurückgekehrt. Honduranische Sicherheitskräfte umstellten das Botschaftsgelände, es gab Zusammenstöße mit Zelaya-Anhängern. Die Regierung in Tegucigalpa deutete an, dass sie die Unantastbarkeit diplomatischer Gebäude in diesem Fall möglicherweise nicht respektieren werde und schloss eine Erstürmung nicht aus.

ap

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Nato reagiert auf russische Marschflugkörper
POLITIK
Nato reagiert auf russische Marschflugkörper
Nato reagiert auf russische Marschflugkörper
Erster Gegenkandidat für Steinmeier - Linke nominiert Mediziner
POLITIK
Erster Gegenkandidat für Steinmeier - Linke nominiert Mediziner
Erster Gegenkandidat für Steinmeier - Linke nominiert Mediziner
Steinmeier will Stimme der stillen Mehrheit hören
POLITIK
Steinmeier will Stimme der stillen Mehrheit hören
Steinmeier will Stimme der stillen Mehrheit hören

Kommentare