FDP will Väterkomponente beim Betreuungsgeld

Berlin - Bei den Liberalen hält die Skepsis gegen das von der CSU vehement geforderte Betreuungsgeld an.

Die Vorsitzende des Familienausschusses im Bundestag, Sibylle Laurischk, fordert weitgehende Änderungen im parlamentarischen Verfahren. “Beim Elterngeld sind die Vätermonate der große Renner. Ich bin dafür, auch beim Betreuungsgeld eine Väterkomponente einzuführen“, sagte die FDP-Politikerin der “Passauer Neuen Presse“ (Freitagausgabe). “Betreuungsgeld sollte nur dann gezahlt werden, wenn die Väter die Betreuungsarbeit zur Hälfte übernehmen.“ Betreuung dürfe nicht ausschließlich Sache der Frauen sein.

In der “Rheinischen Post“ (Freitagausgabe) bezweifelte Laurischk, ob die Bundesregierung überhaupt zuständig ist. “Das Betreuungsgeld fällt aus meiner Sicht nicht in die Zuständigkeit des Bundes“. Eigentlich müsse Bayern seine Zuständigkeit wahrnehmen und ein landesweites Betreuungsgeld einführen.

dapd

Rubriklistenbild: © dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Türkei-Eskalation: Erdogan erklärt deutschen Botschafter zu unerwünschter Person - Özdemir reagiert deutlich
POLITIK
Türkei-Eskalation: Erdogan erklärt deutschen Botschafter zu unerwünschter Person - Özdemir reagiert deutlich
Türkei-Eskalation: Erdogan erklärt deutschen Botschafter zu unerwünschter Person - Özdemir reagiert deutlich
Haushoher Wahlsieg für Mirsijojew in Usbekistan erwartet
POLITIK
Haushoher Wahlsieg für Mirsijojew in Usbekistan erwartet
Haushoher Wahlsieg für Mirsijojew in Usbekistan erwartet
Bei Einreise nach England nur noch Schnelltest notwendig
POLITIK
Bei Einreise nach England nur noch Schnelltest notwendig
Bei Einreise nach England nur noch Schnelltest notwendig
Corona in Deutschland: Inzidenz erstmals seit Mai wieder dreistellig
POLITIK
Corona in Deutschland: Inzidenz erstmals seit Mai wieder dreistellig
Corona in Deutschland: Inzidenz erstmals seit Mai wieder dreistellig

Kommentare