Brüderle hält an Steuersenkung fest - trotz Krise

+
FDP-Fraktionschef Rainer Brüderle will trotz der Bankenkrise Steuersenkungen durchsetzen

Berlin - FDP-Fraktionschef Rainer Brüderle will trotz der Bankenkrise Steuersenkungen durchsetzen und somit kleinere und mittlere Einkommen entlasten. Welches Ziel er damit verfolgt:

Lesen Sie dazu auch:

FDP dämpft Hoffnungen auf Steuerentlastung

Offenbar gibt es in der FDP unterschiedliche Auffassungen über die Höhe der geplanten Steuerentlastungen. “Mein Ziel ist ein überzeugendes Gesamtpaket für ein stabiles Wachstum. Dazu gehört auch die Entlastung kleinerer und mittlerer Einkommen“, sagte FDP-Fraktionschef Rainer Brüderle der Bild-Zeitung (Montagausgabe). Zuvor hatte FDP-Genaralsekretär Christian Lindner die Erwartungen auf eine zu hohe Steuersenkung gedämpft.

So viel Geld geben die Minister 2012 aus

So viel Geld geben die Minister 2012 aus

Brüderle hingegen betonte, dass sich die Koalitionsspitzen über das genaue Volumen der einzelnen Maßnahmen auf dem Gipfel am kommenden Freitag verständigen würden. Das Vorgehen in der Krise versteht der FDP-Politiker als “Dreiklang“: “Wir müssen weiter konsolidieren, entlasten und investieren. Damit sind wir in der Vergangenheit gut gefahren und haben das Wachstum beschleunigt. Jetzt gilt es, das Wachstum zu stabilisieren.“

dapd

Auch interessant

Meistgelesen

NSU-Prozess: Plädoyer stockt - das ist der Grund
NSU-Prozess: Plädoyer stockt - das ist der Grund
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Trump drängt Senat zu Abstimmung über „Obamacare“
Trump drängt Senat zu Abstimmung über „Obamacare“
Maas: Deutschland braucht mehr Staatsanwälte und Richter
Maas: Deutschland braucht mehr Staatsanwälte und Richter

Kommentare