Bürger vertrauen Merkel wie nie zuvor

+
Genießt bei den Bürgern Vertrauen wie noch nie seit Start der Koalition in Berlin: Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Berlin - Trotz der unbeliebten Euro-Hilfsmaßnahmen und zahlreicher Probleme in der Koalition ist das Vertrauen der Bürger in Bundeskanzlerin Angela Merkel offensichtlich noch gewachsen.

In einer Forsa-Umfrage für das Magazin „Stern“ erreichte die CDU-Vorsitzende ihren höchsten Wert seit Bestehen der schwarz-gelben Koalition 2009: Nach der am Mittwoch veröffentlichten Erhebung stieg ihr Vertrauensbonus gegenüber Dezember um zwei auf 64 Punkte; maximal möglich waren 100 Punkte. Merkel lag damit acht Punkte vor den beiden stärksten SPD-Vertretern, den möglichen Kanzlerkandidaten Peer Steinbrück und Frank-Walter Steinmeier mit je 56 Punkten.

Genau hingeschaut: Merkels Mimik

Merkels Mimik

Auch der insgesamt weiter schwach bewertete FDP-Chef Philipp Rösler legte leicht zu. Die angeschlagene Partei hatte gegen Merkels Willen den beim Volk beliebten Bundespräsidenten-Kandidaten Joachim Gauck durchgesetzt. Rösler stieg um einen Punkt auf 31 Punkte - und bildet nun zusammen mit dem gleich bewerteten Außenminister Guido Westerwelle (ebenfalls FDP) das Schlusslicht des Rankings.

Bei der Bewertung der Parteien in der sogenannten Sonntagsfrage für den „Stern“/RTL-Wahltrend ergaben sich wenig Änderungen gegenüber der Vorwoche. Die Union lag zum vierten Mal in Folge bei 38 Prozent. Die FDP stieg um einen Punkt auf 3 Prozent. Auch die SPD verbesserte sich um einen Punkt auf 26 Prozent. Die Grünen fielen um einen Punkt auf 14 Prozent. Die Linke verharrte bei 8 Prozent. Die Piratenpartei fiel in der Wählergunst um einen Punkt auf 7 Prozent.

dpa

Meistgelesen

Großeinsatz der Polizei nach Schüssen in London - Bilder
Großeinsatz der Polizei nach Schüssen in London - Bilder
Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
Trump und Merkel im News-Ticker: Das war die Pressekonferenz
Trump und Merkel im News-Ticker: Das war die Pressekonferenz
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren

Kommentare