Bundeswehrverband für Freiwilligenarmee

kirsch
+
Der Vorsitzende des Bundeswehrverbands, Ulrich Kirsch.

Berlin - Der Bundeswehrverband hat sich für eine Umwandlung der Bundeswehr in einen Freiwilligenarmee ausgesprochen. Die Zukunft der Wehrpflicht ist auch bei den Bürgern umstritten.

“Vernünftig wird künftig eine freiwillige Wehrdienstzeit von etwa einem Jahr mit der Möglichkeit, um zwei Jahre zu verlängern. Danach kann man Zeit- oder Berufssoldat werden“, sagte der Vorsitzende Ulrich Kirsch der Berliner Tageszeitung “B.Z. am Sonntag“. Kirsch ging auf Überlegungen der Politik ein, die Wehrpflicht auszusetzen, sie aber nicht aus dem Grundgesetz zu streichen. Dies sei “ein Kompromiss, mit dem wir leben müssen“, sagte er.

KSK: Die härtesten Kämpfer der Bundeswehr

KSK: Das ist die Elite-Einheit der Bundeswehr

Die rund 1000 Soldaten des Kommandos Spezialkräfte (KSK) gelten als Deutschlands härteste Kämpfer. © dpa
Die 1996 aufgestellte Elitetruppe ist auf militärische Sonderaufträge im Ausland wie auch auf die Bekämpfung von Terroristen spezialisiert. © AP
Die Soldaten sind etwa zur Rettung abgeschossener deutscher Piloten hinter feindlichen Linien und zur Befreiung deutscher Staatsangehöriger aus Kriegs- und Bürgerkriegsgebieten besonders ausgebildet. © dpa
Stationiert ist die Einheit in Calw im Schwarzwald. © dpa
Das KSK ist in die Struktur der Bundeswehr eingebunden und truppendienstlich ein regulärer Verband im Heer. © AP
Mehrere Dutzend Soldaten des Kommandos werden auch in Afghanistan eingesetzt. © dpa
Unter anderem suchen sie dort nach Taliban-Kämpfern und El-Kaida-Terroristen. © dpa
Über die streng geheimen Einsätze gelangt aber wenig an die Öffentlichkeit. © dpa
Lediglich im Frühjahr wurde bekanntgegeben, dass sie einen Taliban-Kommandeur gefangengenommen hatten, der für einen Anschlag auf die Bundeswehr verantwortlich gemacht wurde. © dpa
Das Kommando wurde auch bei der Festnahme mutmaßlicher Kriegsverbrecher in Bosnien und im Kosovo eingesetzt sowie in Mazedonien. © dpa
Die Berufs- und Zeitsoldaten des KSK haben die modernste Ausrüstung. © dpa
Zu ihrer Spezialausbildung gehören Nahkampf... © dpa
...Fallschirmspringen... © dpa
...Abseilen aus Hubschraubern... © dpa
...und Sprengen © dpa
sowie Überleben unter Extrem-Bedingungen in Gebirge, Dschungel oder Wüste. © dpa
KSK-Soldaten bei einer simulierten Geiselbfereiung. © dpa
KSK-Soldaten beim Unterwassertraining. © dpa
KSK-Soldaten beim Unterwassertraining. © dpa
Ein KSK-Soldat bei einer Schießübung. © dpa
Der frühere Bundeskanzler Gerhard Schröder gibt im Jahr 2004 in der Graf Zeppelinkaserne in Calw einem Soldaten der Kommando Spezialkräfte (KSK) die Hand. Der Elite-Soldat trägt einen Anzug zur Bombenentschärfung. © dpa
KSK-Soldaten beim Training © dpa

In einer Emnid-Umfrage im Auftrag des Nachrichtenmagazins “Focus“ sprachen sich 43 Prozent der Befragten für eine Abschaffung aus, 51 Prozent hingegen für eine Beibehaltung. Der Umfrage zufolge stellen die Anhänger der SPD mit 58 Prozent die entschiedensten Befürworter der Wehrpflicht dar. Bei der Union sind 52 Prozent gegen die Abschaffung, bei der FDP 54 Prozent. 42 Prozent der Sympathisanten von Bündnis 90/Die Grünen sprechen sich gegen eine Abschaffung aus, 51 Prozent der Linken-Anhänger. Für die Abschaffung der Wehrpflicht plädieren 40 Prozent der SPD-Anhänger, 41 Prozent von der Union, 46 Prozent von der FDP und je 48 Prozent von den Grünen und den Linken.

Wehrpflicht und Zivildienst

Fotos

In der Politik wird seit Wochen über die Wehrpflicht diskutiert. Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg will sie im Grundgesetz verankert lassen. Im Rahmen der angekündigten Bundeswehrreform wird aber über eine Aussetzung des Wehrdienstes nachgedacht.

apn

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Vor Corona-Gipfel: „Omikron ist nicht Delta“ - Söder fordert Lockerungen
POLITIK
Vor Corona-Gipfel: „Omikron ist nicht Delta“ - Söder fordert Lockerungen
Vor Corona-Gipfel: „Omikron ist nicht Delta“ - Söder fordert Lockerungen
Corona-Impfpflicht: Pläne der Befürworter im Bundestag nun bekannt - Altersgrenzen und Strafen im Überblick
POLITIK
Corona-Impfpflicht: Pläne der Befürworter im Bundestag nun bekannt - Altersgrenzen und Strafen im Überblick
Corona-Impfpflicht: Pläne der Befürworter im Bundestag nun bekannt - Altersgrenzen und Strafen im Überblick
Luftangriff Israels auf Hafen syrischer Stadt
POLITIK
Luftangriff Israels auf Hafen syrischer Stadt
Luftangriff Israels auf Hafen syrischer Stadt
Corona-Gipfel: Für Lauterbach wäre Lockerung „fatal“ - Chef des Expertenrats gibt offenbar Empfehlung ab
POLITIK
Corona-Gipfel: Für Lauterbach wäre Lockerung „fatal“ - Chef des Expertenrats gibt offenbar Empfehlung ab
Corona-Gipfel: Für Lauterbach wäre Lockerung „fatal“ - Chef des Expertenrats gibt offenbar Empfehlung ab

Kommentare