Carstensen: Schwächeanfall im Landtag

+
Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Peter Harry Carstensen ( CDU) hat am Freitag eine Landtagssitzung “aus gesundheitlichen Gründen“ verlassen müssen.

Kiel - Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Peter Harry Carstensen (CDU) hat am Freitag eine Landtagssitzung “aus gesundheitlichen Gründen“ verlassen müssen.

Das teilte Landtagspräsident Torsten Geerdts (CDU) den Parlamentariern mit. Vize-Regierungssprecher Rainer Thumann sagte, der 64-Jährige sei sofort zum Arzt gegangen. Im sei wohl schlecht geworden. Sorgen müsse man sich derzeit nicht machen. Näheres konnte Thumann zunächst nicht sagen.

Carstensen leidet seit Jahren unter Herz- und Kreislaufproblemen. 2006 wurde ihm wegen Verengung eines Herzkranzgefäßes eine Gefäßstütze (Stent) eingesetzt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

NSU-Prozess: Plädoyer stockt - das ist der Grund
NSU-Prozess: Plädoyer stockt - das ist der Grund
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Trump drängt Senat zu Abstimmung über „Obamacare“
Trump drängt Senat zu Abstimmung über „Obamacare“
Maas: Deutschland braucht mehr Staatsanwälte und Richter
Maas: Deutschland braucht mehr Staatsanwälte und Richter

Kommentare