China macht dicht: Ausländer dürfen nicht mehr nach Tibet

+
Chinesische Soldaten bei einer Parade in Tibet: China hat Tibet bis Ende Juli für Ausländer geschlossen. 

Peking - China hat Tibet bis Ende Juli für Ausländer geschlossen. Was der Grund für diese radikale Maßnahme sein könnte:

Reisebüros in Tibet erklärten, sie seien bereits am 1. Juni schriftlich über das Einreiseverbot informiert worden. In dem Schreiben sei zur Begründung auf den 60. Jahrestag der kommunistischen Herrschaft über Tibet verwiesen worden. Dieser war jedoch schon am 23. Mai, sodass das Einreiseverbot wohl eher mit dem 90. Jahrestag der Gründung der Kommunistischen Partei am 1. Juli zusammenhängt.

Chinas gigantische Waffenshow

Chinas gigantische  Waffenshow

Die Unternehmen Tibet China Travel Service und Tibet China International Travel Service, beide mit Sitz in Lhasa in Tibet, erklärten, chinesische Reisende seien von dem Verbot nicht betroffen. Die Grenzen Tibets werden seit den gewaltsamen Protesten gegen die chinesische Regierung 2008 immer wieder für Ausländer geschlossen.

dapd

Meistgelesen

Gewinner und Verlierer: Der Saarland-Wahltag in Bildern
Gewinner und Verlierer: Der Saarland-Wahltag in Bildern
Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren
Heute Landtagswahl im Saarland: Das sagen die letzten Umfragen
Heute Landtagswahl im Saarland: Das sagen die letzten Umfragen

Kommentare