1. kreisbote-de
  2. Politik

Christian Wulff: Der Kandidat im Porträt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Berlin - Er ist lieber Softie als Rabauke. Niedersachsens Ministerpräsident Christian Wulff (CDU) gibt sich im politischen Geschäft bescheiden. Nun ist er Kandidat der schwarz-gelben Regierung für das höchste Amt Deutschlands: das des Bundespräsidenten.

Christian Wulff ist der Kandidat der schwarz-gelben Regierung für das Amt des Bundespräsidenten.
1 / 26Er ist lieber Softie als Rabauke. Niedersachsens Ministerpräsident Christian Wulff (CDU) gibt sich im politischen Geschäft bescheiden. © dpa
Christian Wulff ist der Kandidat der schwarz-gelben Regierung für das Amt des Bundespräsidenten.
2 / 26Christian Wulff (M.) ist der Kandidat der schwarz-gelben Regierung für das Amt des Bundespräsidenten. © dpa
Christian Wulff ist der Kandidat der schwarz-gelben Regierung für das Amt des Bundespräsidenten.
3 / 26Wulffs Gegenkandidaten sind Joachim Gauck (M.), der Kandidat von rot-grün und Luc Jochimsen (r.), die Kandidatin der Linkspartei. © dpa
Christian Wulff ist der Kandidat der schwarz-gelben Regierung für das Amt des Bundespräsidenten.
4 / 26Trotz seines soften Auftretens lässt Wulffs typisches, beinahe spitzbübisches Lächeln aber erahnen, dass der 50-Jährige hinter den Kulissen kräftig die Strippen zieht. © dpa
Christian Wulff ist der Kandidat der schwarz-gelben Regierung für das Amt des Bundespräsidenten.
5 / 26Der Mann, der lieber Bananensaft als Wein trinkt, ist ein ehrgeiziger Stratege, sagen politische Weggefährten. Hier posiert Wulff (r.) mit Papst Benedikt XVI. © dpa
Christian Wulff ist der Kandidat der schwarz-gelben Regierung für das Amt des Bundespräsidenten.
6 / 26Jetzt soll der Katholik und Familienvater nach dem Willen von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und der schwarz-gelben Koalition Bundespräsident werden. (Foto: Wulff mit seiner Frau Bettina und Sohn Luis) © dpa
Christian Wulff ist der Kandidat der schwarz-gelben Regierung für das Amt des Bundespräsidenten.
7 / 26Seit Jahren schon wird gemunkelt, dem Regierungschef werde es in Niedersachsen allmählich zu langweilig. (Foto: Wulff, l.,  mit Songcontest-Gewinnerin Lena und Stefan Raab). © dpa
Christian Wulff ist der Kandidat der schwarz-gelben Regierung für das Amt des Bundespräsidenten.
8 / 26Ambitionen als Kronprinz von Kanzlerin Merkel stritt Christian Wulff aber ab. © dpa
Christian Wulff ist der Kandidat der schwarz-gelben Regierung für das Amt des Bundespräsidenten.
9 / 262008 hatte Wulff gesagt, er traue sich das Amt des Kanzlers nicht zu, er sei kein “Alphatier“. © dpa
Christian Wulff ist der Kandidat der schwarz-gelben Regierung für das Amt des Bundespräsidenten.
10 / 26Doch Wulffs politisches Umfeld wollte das nicht so recht glauben. © dpa
Christian Wulff Kandidat schwarz-gelbe Regierung Bundespräsidenten.
11 / 26Zuletzt landete der CDU-Politiker einen Coup, für den er auch im Ausland gefeiert wurde: Er ernannte die erste deutsch-türkische Ministerin in Deutschland und trat damit für eine Öffnung der CDU ein. “Der traut sich was“, hieß es anerkennend. © dpa
Christian Wulff ist der Kandidat der schwarz-gelben Regierung für das Amt des Bundespräsidenten.
12 / 26Wulff, hier mit Arbeitsministerin Ursula von der Leyen, steht für einen wirtschaftsliberalen Kurs der CDU. © dpa
Christian Wulff ist der Kandidat der schwarz-gelben Regierung für das Amt des Bundespräsidenten.
13 / 26Einst ein junger Wilder in der Partei, ist Christian Wullf inzwischen ein Konservativer der Mitte - alles andere als ein Haudrauf und Polarisierer. © dpa
Christian Wulff ist der Kandidat der schwarz-gelben Regierung für das Amt des Bundespräsidenten.
14 / 26Das einstige Image des spießigen Langweilers, das ihm zu Oppositionszeiten anhaftete, konnte Wulff als Regierungschef schnell abstreifen. © dpa
Christian Wulff Kandidat schwarz-gelbe Regierung Bundespräsidenten
15 / 26Heute fühlt er sich sogar bei Auftritten auf dem roten Teppich wohl. In zweiter Ehe verheiratet, posiert Wulff mit seiner Frau Bettina schon mal für Fotos in Boulevardmagazinen. (Foto: Wulff und seine Frau beim Landespresseball in Hanover) © dpa
Christian Wulff ist der Kandidat der schwarz-gelben Regierung für das Amt des Bundespräsidenten.
16 / 26Auch Privates ist für das Paar, das einen zweijährigen Sohn hat, nicht tabu - bisweilen plaudern sie in Talkshows über die rare Zeit zu zweit. © dpa
Christian Wulff ist der Kandidat der schwarz-gelben Regierung für das Amt des Bundespräsidenten.
17 / 26Seit 2003 steht der 50-Jährige an der Spitze einer schwarz-gelben Koalition in Niedersachsen, 2008 gelang ihm die Wiederwahl. © dpa
Christian Wulff ist der Kandidat der schwarz-gelben Regierung für das Amt des Bundespräsidenten.
18 / 26Wulff sei der Architekt der vermutlich erfolgreichsten Zusammenarbeit von CDU und FDP, sagt der niedersächsische FDP-Wirtschaftsminister Jörg Bode. © dpa
Christian Wulff ist der Kandidat der schwarz-gelben Regierung für das Amt des Bundespräsidenten.
19 / 26Nach dem Rückzug von Hessens Ministerpräsident Roland Koch und der Wahlschlappe von Jürgen Rüttgers (beide CDU) in Nordrhein- Westfalen hat der Regierungschef und CDU-Bundesvize unter den Länderfürsten jedenfalls beste Karten. © dpa
Christian Wulff Kandidat schwarz-gelbe Regierung Bundespräsidenten.
20 / 26Etliche Titel wurden Wulff, der sich gerne landesväterlich und präsidial gibt, schon zugeschrieben. Mal hieß er “Meister Proper“, später sah ihn ein Magazin gar als heimlichen “Autokanzler“. © dpa
Christian Wulff Kandidat schwarz-gelbe Regierung Bundespräsidenten.
21 / 26Im Machtkampf zwischen Porsche und dem Autobauer VW hatte Wulff mit am Steuer gestanden. Niedersachsen ist zweitgrößter VW-Aktionär und konnte am Ende glänzen. © dpa
Christian Wulff Kandidat schwarz-gelbe Regierung Bundespräsidenten.
22 / 26Und selbst in Zeiten der Wirtschaftskrise wollte der Regierungschef nichts von depressiver Stimmung wissen. © dpa
Christian Wulff Kandidat schwarz-gelbe Regierung Bundespräsidenten.
23 / 26Niedersachsen sei gut aufgestellt, lautete Wulffs immer wiederkehrende Parole. © dpa
Christian Wulff Kandidat schwarz-gelbe Regierung Bundespräsidenten.
24 / 26Turbulenzen geriet Wulff Anfang dieses Jahres, weil er für Flüge in den Weihnachtsurlaub mit der Familie ein kostenloses Upgrade in die Businessklasse angenommen hatte. © dpa
Christian Wulff Kandidat schwarz-gelbe Regierung Bundespräsidenten.
25 / 26Der Regierungschef räumte einen Verstoß gegen das Ministergesetz ein und zahlte umgehend nach. © dpa
Christian Wulff ist der Kandidat der schwarz-gelben Regierung für das Amt des Bundespräsidenten.
26 / 26Damit konnte er sich schnell wieder aus der Schusslinie bringen. Von Monika Wendel © dpa

Auch interessant

Kommentare