Chávez will erneut zu Chemotherapie nach Kuba reisen

+
Venezuelas Präsident Hugo Chávez will für eine Chemotherapie nach Kuba reisen.

Caracas - Der an Krebs erkrankte venezolanische Präsident Hugo Chávez will zu einer zweiten Chemotherapie nach Kuba reisen.

Das Parlament in Caracas kündigte am Freitag an, am Samstag in einer Sondersitzung über eine entsprechende Genehmigung abzustimmen. Wenige Stunden zuvor hatte der 57-jährige Regierungschef erklärt, er werde sich voraussichtlich etwas mehr aus der Öffentlichkeit zurückziehen müssen. Chávez hatte sich im vergangenen Monat bereits einer ersten Chemotherapie in Kuba unterzogen, nachdem ihm dort Ende Juni ein Tumor entfernt worden war.

dapd

Meistgelesen

Gewinner und Verlierer: Der Saarland-Wahltag in Bildern
Gewinner und Verlierer: Der Saarland-Wahltag in Bildern
Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren
Heute Landtagswahl im Saarland: Das sagen die letzten Umfragen
Heute Landtagswahl im Saarland: Das sagen die letzten Umfragen

Kommentare