Terrorismus-Gefahr

CIA-Vize: Syrien größte Gefahr für US-Sicherheit

+
CIA-Vizechef Michael Morell

Washington - Der Bürgerkrieg in Syrien stellt laut dem CIA-Vizechef Michael Morell die derzeit größte Bedrohung für die Sicherheit der Vereinigten Staaten dar.

Inzwischen würden jeden Monat mehr radikal-islamische Kämpfer aus dem Ausland nach Syrien strömen als dies im Irak zum Höhepunkt des dortigen Konflikts der Fall gewesen sei, sagte der stellvertretende Leiter des US-Auslandsgeheimdiensts in einem am Mittwoch im "Wall Street Journal" veröffentlichten Interview. Er warnte zudem vor der Verfügbarkeit von Waffen.

Terrorlager in Pakistan

Terrorlager in Pakistan

Sollte die syrische Regierung fallen, würden deren Waffen frei zugänglich sein wie nach dem Sturz von Libyens Machthaber Muammar Gaddafi im Herbst 2011, warnte Morell. Die Waffen aus Libyen hatten wesentlich zur Eskalation des Konflikts in Mali beigetragen. Morell nannte den Konflikt in Syrien die "wohl wichtigsten Frage in der Welt heute", da der Krieg seiner Ansicht nach auf den Sturz von Präsident Baschar al-Assad zusteuert. Zudem drohe die Gewalt über die Grenzen in den Libanon, Jordanien und in den Irak zu schwappen.

AFP

Meistgelesen

Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
Trump und Merkel im News-Ticker: Das war die Pressekonferenz
Trump und Merkel im News-Ticker: Das war die Pressekonferenz
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren
Großeinsatz der Polizei nach Schüssen in London - Bilder
Großeinsatz der Polizei nach Schüssen in London - Bilder

Kommentare