Clinton bekräftigt: Keine Kandidatur 2016

+
Will nicht mehr für das Präsidentenamt kandidieren: US-Außenministerin Hillary Clinton.

Washington - Die scheidende US-Außenministerin Hillary Clinton (64) hat bekräftigt, dass sie 2016 nicht für das Präsidentenamt kandidieren wird.

„Das werde ich nicht“, sagte die ehemalige First Lady und frühere Senatorin in einem Interview des Magazins „Marie Claire“.

Clinton will auch bei einem Wahlsieg von Präsident Barack Obama am 6. November ihren Job als Außenministerin an den Nagel hängen. Sie hat in der Vergangenheit wiederholt betont, dass sie keine Präsidentschaftsambitionen für 2016 habe. Dennoch hatten sich Spekulationen um eine Bewerbung in vier Jahren hartnäckig gehalten.

"Time": Die einflussreichsten Menschen 2012

"Time": Die einflussreichsten Menschen 2012

Sie habe 20 Jahre auf der nationalen und internationalen Bühne hinter sich, sagte Clinton in dem Interview. „Es war eine absolut außerordentliche persönliche Ehre und Erfahrung. Aber ich möchte wirklich jetzt einfach Zeit für mich selbst haben. (...) Ich freue mich darauf.“ Clinton fügte hinzu, sie hoffe es mitzuerleben, „wenn wir eines Tages schließlich eine Präsidentin wählen“.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

NSU-Prozess: Plädoyer stockt - das ist der Grund
NSU-Prozess: Plädoyer stockt - das ist der Grund
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Neuregelung von Obamacare: Republikaner scheitern erneut
Neuregelung von Obamacare: Republikaner scheitern erneut
Trump drängt Senat zu Abstimmung über „Obamacare“
Trump drängt Senat zu Abstimmung über „Obamacare“

Kommentare