Clinton: Russland liefert Angriffshubschrauber an Syrien

+
US-Außenministerin Hillary Clinton

Washington - Russland liefert nach US-Angaben bewaffnete Hubschrauber an das syrische Regime von Präsident Baschar al-Assad.

US-Außenministerin Hillary Clinton sagte am Dienstag in Washington, die USA seien besorgt über jüngste Informationen, “dass Angriffshubschrauber auf dem Weg von Russland nach Syrien sind“. Clinton fügte hinzu: “Das wird den Konflikt ziemlich dramatisch eskalieren.“

Syrien: So wütet Assad gegen sein eigenes Volk

Syrien: So wütet Assad gegen sein eigenes Volk

Moskau verkauft seit Jahren militärische Ausrüstung an Damaskus. Außenamtssprecherin Victoria Nuland stellte indessen vor Journalisten klar, dass sich die Ministerin mit ihrer Äußerung auf neue Lieferungen bezogen habe. Helikopter sowjetischer oder russischer Herkunft würden vom syrischen Regime bereits gegen das eigene Volk eingesetzt, sagte Nuland. Clinton habe aber nicht diese Hubschrauber gemeint. “Sie ist besorgt über Helikopter, die auf dem Weg sind.“

Neue Lieferungen stünden im Widerspruch zu Beteuerungen Moskaus, dass dessen Militärexporte an Syrien “nicht gegen Zivilisten eingesetzt werden können“, erklärte die Sprecherin.

dpa

Meistgelesen

Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
London: „Ermittlungsoffensive“ läuft - zwei weitere Festnahmen
London: „Ermittlungsoffensive“ läuft - zwei weitere Festnahmen
Trump und Merkel im News-Ticker: Das war die Pressekonferenz
Trump und Merkel im News-Ticker: Das war die Pressekonferenz
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren

Kommentare