CSU-General Dobrindt: "Schwarz-Grün ist keine Option"

+
CSU-Generalsekretär Alexander Dobrindt

Düsseldorf - CSU-Generalsekretär Alexander Dobrindt hat den Grünen eine "antibürgerliche Haltung" vorgeworfen. Er sieht kaum Gemeinsamkeiten für eine schwarz-grüne Bundesregierung.

"Unterhalb des Kernenergieausstiegs verbirgt sich bei den Grünen eine zutiefst antibürgerliche Haltung", sagte Dobrindt der "Rheinischen Post" (Mittwochausgabe). "Schwarz-Grün ist keine Option. Die Gemeinsamkeiten mit uns sind gering", erklärte der CSU-Politiker. Führende Grünen-Politiker hatten künftige Bündnisse mit der Union auch auf Bundesebene zuvor nicht mehr ausgeschlossen. Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) hatte die Bundeskanzlerin persönlich für ihren Mut zum Atomausstieg gelobt.

Die Bundesregierung: Merkel und ihre Minister

Die Bundesregierung: Merkel und ihre Minister

mm/tz

Meistgelesen

Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren
Angela Merkel: So stehen ihre Chancen, Kanzlerin zu bleiben
Angela Merkel: So stehen ihre Chancen, Kanzlerin zu bleiben
Nach Erdogans Drohung: EU bestellt türkischen Botschafter ein
Nach Erdogans Drohung: EU bestellt türkischen Botschafter ein

Kommentare