Bann extremistischer Internetseiten gefordert

+
Manfred Weber, Vizechef der Europäischen Christdemokraten im Europaparlament

Koblenz - Als Reaktion auf das Massaker in Norwegen fordert Manfred Weber, Vizechef der Europäischen Christdemokraten im Europaparlament, einen europaweiten Bann extremistischer Internetseiten.

Als Reaktion auf das Massaker in Norwegen fordert der Vizechef der Europäischen Christdemokraten im Europaparlament, Manfred Weber, eine europäische Offensive gegen politische Extremisten im Internet. “Extremistische Webseiten müssen europaweit gebannt werden“, sagte der CSU-Politiker der in Düsseldorf erscheinenden “Rheinischen Post“ (Dienstagausgabe).

Bisher gebe es nur entsprechende Verabredungen zwischen den EU-Staaten in Bezug auf islamistische Internetseiten, um eine Anwerbung von Terroristen im Netz zu verhindern, sagte Weber. Die Attentate von Oslo zeigten jedoch, dass künftig auch gegen Terrorgefahren aus der eigenen Gesellschaft schärfer vorgegangen werden müsse.

dapd

Auch interessant

Meistgelesen

Frankreich-Besuch: Paraden begeistern Trump - „Get Lucky“-Cover eher nicht
Frankreich-Besuch: Paraden begeistern Trump - „Get Lucky“-Cover eher nicht
Attentat in Jerusalem: Zwei Polizisten sterben
Attentat in Jerusalem: Zwei Polizisten sterben
Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
„Linke Saubande“: CSU-Politiker fordern Schließung der Roten Flora 
„Linke Saubande“: CSU-Politiker fordern Schließung der Roten Flora 

Kommentare